Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dickes Lob des Landrates: Harsefelder Gymnasiasten sammelten Spenden für Kriegsgräberfürsorge

Landrat Michael Roesberg (v.li.) und Schulleiter Johann Book (v. Mitte) mit den geehrten Schülern (Foto: Diedrich Hinrichs)
jd. Harsefeld. Zu den verschiedenen Ehrenämtern, die Landrat Michael Roesberg bekleidet, gehört der Vorsitz des Kreisverbandes des Volksbundes deutsche Kriegsgräberfürsorge (VdK). In dieser Funktion besuchte Roesberg kürzlich das Harsefelder Aue-Geest-Gymnasium. Er überreichte Urkunden an fleißige Spendensammler: Geehrt wurden 14 Zehntklässler, die bei der alljährlichen Haus- und Straßensammlung zugunsten der Kriebsgräberfürsorge mit der Spendenbüchse unterwegs waren.

Roesberg lobte das Engagement der Jugendlichen, die in Harsefeld, Kutenholz und Mulsum von Haus zu Haus gingen und dabei mehr als 540 Euro an Spenden sammelten. Es habe sicher einige Überwindung gekostet, an jeder Haustür zu klingeln, so der Landrat. Es sei gar nicht hoch genug zu bewerten, dass sich junge Menschen in dieser Weise einsetzen, damit weiter ein Gedenken an eine leidvolle Vergangenheit ermöglicht werde.