Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Pfanne ist voll!

Grete Brune mit ihrem Steinpilz, dessen Hut so groß ist wie ein Pfannkuchen

Riesen-Steinpilz aus dem Rüstjer Forst wiegt 780 Gramm

tp. Harsefeld. Dieser botanische Gigant passt gerade so eben in eine große Bratpfanne: Stolz auf eine Rekord-"Beute" ist die passionierte Pilzsammlerin Grete Brune (66) aus Hollern-Twielenfleth: In dem Waldgebiet Rüstjer Forst bei Harsefeld pflückte sie jetzt einen 780 Gramm schweren Steinpilz und jubelt: "Das ist der Fund meines Lebens!"

Grete Brune, die bereits als kleines Mädchen mit ihrem Großvater auf Pilzpirsch ging, hat im Laufe der vergangenen sechs Jahrzehnte schon einige Riesenchampignons und Co. auf Wiesen und im Schatten von Bäumen gefunden - das schwerste Exemplar wog ein halbes Kilo: "Doch dies ist der absolute Sonderfall", sagt Brune.

Die Rentnerin verweist neben dem hohen Gewicht auf die außergewöhnliche Gestalt: Es scheint so, als sei der Steinpilz einem kleinen und einem großen Pilz zusammengewachsen.

"Wie auch immer, lecker schmecken Steinpilze allemal", sagt die Hobbyköchin, die weiß, wie man diese Sorte am besten zubereitet "Kleinschnippeln und mit Rührei in Butter braten." Eins steht fest: Auch ohne Zutaten wird die Pfanne randvoll.