Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Scheck für die Jugend

Ilona Plett bedankt sich bei Olaf Jonas (li.) und Stefan Vogt
jd. Harsefeld. Treffen von Feuerwehrleuten und Gewerbetreibenden. Auf die Harsefelder Feuerwehr ist Verlass. Dass wissen auch die örtlichen Geschäftsleute - allen voran Ilona Plett, Inhaberin der gleichnamigen Parfümerie: Als vor einem Jahr in ihrem Laden ein Feuer ausbrach, waren die Helfer mit ihren roten Einsatzfahrzeugen schnell zur Stelle, um ein Ausbreiten der Flammen zu verhindern. Die Einrichtung war zwar dahin, doch den Feuerwehrleuten gelang es, das Gebäude selbst zu retten. Auch anderweitig haben die Blauröcke so manchen Ladeninhaber aus der Bredouille befreit - etwa wenn es darum ging, nach heftigen Regenfällen die Keller leerzupumpen. Ilona Plett und mit ihr die Mitglieder der Werbegemeinschaft "Sympathisches Harsefeld" bedankten sich jetzt auf einem gemeinsamen gemütlichen Abend bei der Feuerwehr.

Bei der Zusammenkunft im Gerätehaus überreichte Ilona Plett einen Scheck über 500 Euro an den Feuerwehr-Fördervereins-Vorsitzenden Stefan Vogt. Das Geld kam bei einer Sonder-Verkaufsaktion anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Parfümerie zusammen und ist für die Arbeit der Jugendfeuerwehr bestimmt. Vogt verwies auf die gute Kooperation mit den Harsefelder Geschäftsleuten und erinnerte daran, dass die Ortswehr immer wieder mit großzügigen Spenden seitens der Gewerbetreibenden bedacht worden ist. So sei den Blauröcken ein Beamer für Unterrichtszwecke kostenlos zur Verfügung gestellt worden. "Das Verhältnis zwischen Feuerwehr und örtlicher Geschäftswelt ist hervorragend", meint Ortsbrandmeister Olaf Jonas.