Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fasching fördert die Vereins-Finanzen

Die Mitglieder des Elferrates feiern gerne ausgelassen Karneval...
jd. Ahlerstedt. Der "Karneval am Auetal" ist kein reiner Selbstzweck: Mit den Einnahmen wird der der Sportverein unterstützt. Heute erreicht die diesjährige Karnevalssaison ihren Höhepunkt: Die Jecken feiern Rosenmontag. Die Narren in der Region haben ihr größtes Fest allerdings schon hinter sich. Anfang Februar hieß es wieder "Ahlerstedt alaaf". Egal, ob Show-Abend, Bunter Nachmittag oder Kinderfasching: Beim "Karneval am Auetal" ging es hoch her und auf allen Veranstaltungen herrschte eine super Stimmung.

Was die wenigsten jedoch wissen: Das närrische Treiben ist kein reiner Selbstzweck. Die Karnevalisten, die als eigene Sparte dem örtlichen Sportverein MTV Ahlerstedt angegliedert sind, spülen mit ihren Aktionen Geld in die Vereinskasse. Davon profitieren alle Abteilungen des Sportvereins.

"Wir Narren sponsern sozusagen die sportlichen Aktivitäten des MTV", erklärt Matthias Hinck, Pressesprecher der Ahlerstedter Karnevalisten. Als Breitensportverein bietet der MTV ein weites Angebot, das von A wie Aerobic bis Z wie Zumba reicht. Dieses umfangreiche Programm muss ein Verein sich leisten können. Beim MTV ist man deshalb froh, dass es neben den Mitgliedsbeiträgen dank des Karnevals eine weitere Einnahmequelle gibt. Der Gewinn, den die Faschingsveranstaltungen wie Show-Abend oder Disco abwerfen, kommt ohne Abzüge dem MTV zugute.

Die Narren geben gerne: "Die Arbeit des Vereins liegt uns am Herzen und daher unterstützen wir den MTV nach besten Kräften", meint Hinck. Das klingt so selbstverständlich, ist aber ein Engagement, das nicht hoch genug gewürdigt werden kann - vor allem, wenn man sich die Relationen anschaut: Die rund 30 aktiven Karnevalisten machen gerade mal drei Prozent des etwa 1.000 Mitglieder starken Vereins aus.