Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feuerwehr-Biker mit heißen Öfen

Für das Gruppenfoto postierten sich die "Flaming Stars" mit ihren Maschinen vor den Fahrzeugen der Harsefelder Feuerwehr (Foto: Günther Kachmann)

jd. Harsefeld. "Angrillen" zum Saisonstart: Brandschützer rückten in Harsefeld mit ihren Feuerstühlen an.

Ungewohnte Geräusche waren am Sonntag am Gerätehaus der Harsefelder Feuerwehr zu vernehmen: Statt Martinshörnern hallte der Sound von Motorrädern über das Gelände. Denn auch bei den Feuerwehrleuten gibt es begeisterte Biker - und die kamen aus dem ganzen Landkreis mit ihren schweren Maschinen vorgefahren, um in gemeinsamer Runde den Saisonauftakt einzuläuten. Die Feuerwehr-Biker nennen sich "Flaming Stars" und treffen sich regelmäßig zu Ausfahrten.
Am Harsefelder Gerätehaus war gleichzeitig "Angrillen" angesagt. Rund 50 heiße Öfen fuhren im Laufe Tages vor - einige Biker rollten mit lautem Geknatter an, andere kündigten sich mit einem satten Tuckern an. Eines hatten aber alle Feuerstühle gemeinsam: Sie waren für den Start in die neue Motorrad-Saison auf Hochglanz poliert. Überall blitzte der Chrom. Die Anblick der in einer langen Reihe aufgebockten Maschinen ließ das Herz jedes Motorrad-Fans höher schlagen.
"Mehrere Fahrer hielten nur für einen kurzen Plausch, während andere den halben Tag blieben, sich die Grillwurst schmecken ließen und ausgiebig klönten", berichtet Stefan Bleeken, der als Kreissprecher der "Flaming Stars" zu dem Treffen in Harsefeld geladen hatte. Mitglieder der Jugendfeuerwehren aus Harsefeld, Ahlerstedt und Bargstedt beköstigten die Gäste und kümmerten sich um den Getränke-Nachschub - allerdings nicht ganz uneigennützig: Der Reinerlös des Zweirad-Events kommt der Jugendarbeit mit dem Feuerwehr-Nachwuchs zugute.
Niedersachsen ist nach Auskunft von Bleeken eines von vier Bundesländern, in denen die "Flaming Stars" organisiert sind. Allerdings ist der Biker-Trupp aus dem Kreis Stade derzeit der einzige Zusammenschluss in Niedersachsen. Ihm gehören vom einfachen "Löschknecht" bis zum stellvertretenden Kreisbrandmeister Feuerwehrleute quer durch alle Dienstränge und Altersgruppen an.
• Mehr über die "Flaming Stars" unter www.feuerwehrbiker-ni.de.