Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Freiluft-Einrichtung" besteht seit fünf Jahren: Harsefelder Waldkindergarten richtet Sommerfest aus

Daumen hoch für den Waldkindergarten Foto: privat
jd. Harsefeld. Mehr als 670 Kinder werden derzeit in den Harsefelder Kitas betreut. 15 von ihnen besuchen einen ganz besonderen Kindergarten: Die Jungen und Mädchen im Alter von drei bis sechs Jahren gehen tagtäglich - egal, bei welchem Wetter - in den Waldkindergarten. Die kleine, aber feine "Freiluft-Einrichtung" bietet seit fünf Jahren Spiel und Spaß in der freien Natur. Das fünfjährige Bestehen soll am Samstag, 16. Juni, gefeiert werden. Der Trägerverein "Naturerleben e.V." möchte ein Sommerfest ausrichten.

"Wir haben im August 2013 mit zunächst neun Kindern begonnen", berichtet Vereins-Vorsitzende Anja Knorr, die auch als Erzieherin tätig ist. Ohne Hilfe der Politik und vieler Unterstützer auch aus den Reihen der örtlichen Wirtschaft hätte das Projekt Waldkindergarten nicht realisiert werden können. Auch zwischenzeitlich habe es schon mal Probleme gegeben, weil die Finanzierung auf der Kippe stand. "Jetzt läuft es aber gut", so Knorr: "Bis 2021 sind wir gut ausgelastet." Allerdings könne es immer mal vorkommen, dass Plätze frei werden. Wer Interesse habe, sollte sein Kind auf jeden Fall frühzeitig anmelden.

Für das Sommerfest auf dem Kindergartengelände hinter dem Waldgebiet "Im Wieh" haben Anja Knorr und ihr Team ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Geplant sind u.a. ein "Theater im Tipi", ein Waldcafé, ein Fühlpfad und eine Goldsuche. Außerdem werden Armreife hergestellt, Pfannkuchen am Lagerfeur gebacken und Tampen für einen Niedrigseilgarten gespannt. Auch die Pfadfinder und sogar eine Clownin sind mit von der Partie.

• Mehr Infos unter: www.naturerleben-harsefeld.de