Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Harsefeld bleibt die drittgrößte Kommune im Landkreis Stade

jd. Harsefeld. Die Samtgemeinde Harsefeld verteidigt ihre Position als drittgrößte Kommune im Landkreis Stade. Laut statistischem Landesamt wohnen in der Geest-Gemeinde 20.693 Menschen - so viele wie noch nie. Damit liegt der Ort zwar weit hinter Stade (45.905) und Buxtehude (39.947), aber deutlich vor den anderen ländlichen Kommunen. Mit Abstand folgt die Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten (17.697). Im Bereich zwischen 11.000 und 13.000 Einwohnern liegen Fredenbeck, Horneburg, Jork und Drochtersen.

Vor vier Jahren sah die Situation für Harsefeld noch ganz anders aus: 2012 drohte die Einwohnerzahl der Samtgemeinde Harsefeld unter die 20.000er-Marke zu rutschen. Ein von der Kommune beauftragter Gutachter prognostizierte sogar einen starken Rückgang der Bevölkerungszahlen. Hinzu kam der demografische Wandel: Der Experte wies darauf hin, dass sich aufgrund der geburtenschwachen Jahrgänge die Altersstruktur im Ort verändern werde. Doch Harsefeld steuerte gegen den Trend, der viele ländlichen Gemeinden erfasste: Neue Baugebiete entstanden und viele junge Familien zogen nach Harsefeld.

• Seit 2002 hat die Samtgemeinde Harsefeld mehr als 20.000 Einwohner. Zehn Jahre zuvor waren es gerade mal 16.000 Einwohner. Dann kam die EVB-Bahnlinie und mit ihr ein Anstieg der Bevölkerungszahlen: Harsefeld ist seitdem "Schlafstadt" für viele Hamburg-Pendler.