Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neuer Träger für das Harsefelder Therapiebad

jd. Harsefeld. Die Zukunft des Harsefelder Therapiebades scheint vorerst gesichert: Das kleine Bad im Keller des Ärztehauses an der Buxtehuder Straße wird zum 5. Januar vom "Verein für Rehasport und Gesundheitsförderung e.V." aus Kutenholz übernommen. Laut Mitteilung der Vorsitzenden Xenia Stephan soll das Kursprogramm weiterlaufen, wenn auch mit einigen zeitlichen Verschiebungen. Wie berichtet, stand der Bad-Betrieb vor dem Aus. Der bisherige Mieter, der Harsefelder Verein "Rehasport e.V." wurde mittlerweile auf Beschluss der Mitgliederversammlung aufgelöst und befindet sich in der Liquidation.

Der neue Betreiber will sein Konzept bei einem Tag der offenen Tür am Samstag, 3. Januar, ab 11 Uhr vorstellen: "Vor allem diejenigen, die das bisherige Therapieangebot genutzt haben, sind eingeladen, uns als neuen Träger kennenzulernen", sagt Stephan. Sie weist darauf hin, dass sich am bestehenden Standort in Kutenholz nichts ändern wird. Harsefeld komme lediglich als Zweigstelle hinzu. Es sei vorgesehen, sämtliche Übungsleiter, die bisher für den Harsefelder Rehasport-Verein tätig waren, zu übernehmen.

Ob und wann die Liquidation des "Rehasport e.V." abgeschlossen werden kann, ist offenbar noch völlig offen: Nach einer Aufstellung des Vereins bestehen seitens des Vermieters, der Kreissparkasse Stade, noch offene Forderungen in Höhe von knapp 13.000 Euro.