Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neuer Treffpunkt für alle Frauen: Internationales Frauencafé in Harsefeld

Andrea Jülisch lädt zum Frauencafé ein Foto: privat
jd. Harsefeld. Es soll ein Ort der Begegnung sein - für Frauen aller Nationalitäten, Kulturen und Religionen: In Harsefeld will die Gleichstellungsbeauftragte Andrea Jülisch ein "internationales Frauencafé" als festen Treffpunkt etablieren. Los geht es am Dienstag, 1. August: Von 9 bis 11 Uhr können Frauen im Gemeindehaus der evangelischen-lutherischen Kirchengemeinde (Am Bockelfeld 6) zusammenkommen, um zwanglos miteinander ins Gespräch zu kommen und sich über Themen auszutauschen, die für sie von Interesse sind.

"In der Samtgemeinde Harsefeld leben Frauen mit ganz unterschiedlichen kulturellen, ethnischen und sozialen Hintergründen", so Jülisch. Diese Vielfalt sei spannend und bereichernd, aber manchmal auch fremd, weil Berührungspunkte fehlen. Das soll sich nach dem Willen von Jülisch nun ändern: Mit dem Internationalen Frauencafé wolle sie Frauen zusammenbringen, die neugierig und offen für andere Menschen seien.

„Mein Wunsch ist, dass sich das Café als fester Treffpunkt etabliert, denn manchmal brauchen Frauen einfach andere Frauen als Gesprächspartnerinnen, Ratgeberinnen oder als Gleichgesinnte bei bestimmten Themen“, so Jülisch.

• Nach dem Auftakttreffen wird das Frauencafé immer am ersten Dienstag im Monat ausgerichtet. Es soll auch ein Frühstück im Rahmen eines Büfetts angeboten werden. Das Büfett soll von den Frauen selbst gestaltet werden, jede ist aufgefordert, etwas dafür mitzubringen. Kinder sind natürlich willkommen, auf sie wartet eine Spielecke, in der sie herumtoben dürfen.

• Eine Anmeldungen ist nicht notwendig. Wer Fragen hat, kann sich bei Andrea Jülisch unter ( 04164 - 887185 melden.