Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rolle der Frau im Islam: Expertin zu Gast bei den Landfrauen

Dr. Gundula Krüger (2.v.re.) wird begrüßt vom Landfrauen-Vorstand (v.li.): Birgit Dammann-Tamke, Andrea Beckdorf und Andrea Brand (Foto: Landfrauen)
jd. Apensen. Mit der Rolle der Frau im Islam befasste sich kürzlich ein Vortrag, der gemeinsam von den Landfrauen-Vereinen in Apensen und Harsefeld ausgerichtet wurde. Vor rund 200 Gästen referierte die renommierte Islam- und Relgionswissenschaftlerin Dr. Gundula Krüger über Themen wie Verschleierung, Eheschließung und Scheidung. Außerdem beleuchtete sie die Bildungschancen für Muslima. Die Expertin nahm in ihren Ausführungen Bezug auf die religiösen Grundlagen - nach dem Motto: Was sagt der Koran dazu?

Laut Krüger besitzt eine Muslima gegenüber ihrem Mann mehr Rechte als oftmals angenommen wird. So dürfe sie frei über ihr eigenes Vermögen verfügen. Selbst im Falle einer polygamen Ehe bestehe das Recht auf Gleichbehandlung, wobei die Polygamie längst in vielen islamischen Staaten verboten sei. Krüger zeigte auf, dass selbst bei den Punkten, in denen der Blick aus der westlichen Perspektive für Skepsis sorgt, positive Aspekte abgewonnen werden können: Als Beispiel nennt sie das Bildungssystem, das nach Geschlechtern getrennt ist.

Dadurch erhielten Mädchen und junge Frauen die Möglichkeit, sich gezielt ausbilden zu lassen und frei von männlicher Konkurrenz höhere Abschlüsse erreichen. So gebe es in Ländern wie Saudi-Arabien und Iran, in denen der Islam besonders streng praktiziert werde, den höchsten Anteil von Frauen mit Doktortitel.