Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unterwegs zu den "Oasen der Entschleunigung"

Die Schülerinnen Inga, Jeanne, Camille und Marita (v.li.) interessierten sich besonders für die Fahrrad-Experimentierstationen
jd. Harsefeld. Feierliche Einweihung der Radfernroute "Mönchsweg". Eine Kirche mit geöffneten Pforten - das ist das Symbol der Radfernroute "Mönchsweg". Diese erste Rad-Pilgerstrecke Deutschlands, die es bereits seit 2007 in Schleswig-Holstein gibt, führt jetzt auch durch das Elbe-Weser-Dreieck. Am Pfingstmontag wurde der Pilgerweg für Pedalritter feierlich im Harsefelder Klosterpark eröffnet.
Der Stader Landessuperintendent Hans-Christian Brandy sprach auf dem Festakt inmitten der alten Klosterruinen von "Oasen der Entschleunigung", die wohltuend seien in unserer hektischen Zeit. Er meinte damit die rund 30 Kirchen am Wegesrand, die den Radtouristen künftig offenstehen und sozusagen als "Rastplätze für die Seele" genutzt werden können.