Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Harsefeld zur Reformationszeit: Premiere für neue geschichtliche Themenführung

Wann? 09.07.2017 11:00 Uhr

Wo? Roter Pfahl an der Kirche, Kirchenstraße, 21698 Harsefeld DE
Als Armgard, Witwe des Erzabtes Christoph Bicker, führt Birgit Brunkhorst durch die Klosteranlagen (Foto: Fotostudio Augenblicke)
Harsefeld: Roter Pfahl an der Kirche | bo. Harsefeld. Zurück in das Jahr 1585 führt der Rundgang in den Harsefelder Klosteranlagen. Die neue Erlebnisführung wird erstmals am Sonntag, 9. Juli, angeboten. Gästeführerin Birgit Brunkhorst lässt "Harsefeld zur Reformationszeit" lebendig werden. Treffpunkt ist um 11 Uhr am roten Pfahl neben der St. Marien- und Bartholomäi-Kirche.
Als Armgard Surbicke, Witwe des Erzabtes Christoph Bicker, berichtet sie, welche Auswirkungen die Reformation auf das katholische Kloster hat und sie erzählt von ihrer Ehe mit dem ranghohen Klostervorsteher. In den Beeten entdeckt sie besondere Pflanzen und verrät das ein oder andere leckere Rezept von Gerichten, die auch ihr Christoph gerne aß. Richardis von Stade, Schwester des Bremer Erzbischofs Hartwig I., und ihre Freundin Hildegard von Bingen, die über ein enormes Kräuter- und Heilpflanzenwissen verfügte, waren Persönlichkeiten, die im 12. Jahrhundert mit dem Kloster Harsefeld in Verbindung standen. Auch darüber weiß Armgard zu berichten.
Zum Schluss machen die Besucher einen Abstecher ins Museum. Dort ist die Sonderausstellung "Spielzeug anno dazumal - Womit Oma und Opa spielten" zu sehen.
• Die Teilnahme ist kostenlos. Die neue Erlebnisführung kann ab sofort beim Stadtmarketing Harsefeld gebucht werden, ( 04164 - 887132, E-Mail touristinfo@harsefeld.de.