Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Konzerte und Kantaten-Gottesdienst zum Abschluss der "Orgeltage Elbe-Weser"

Wann? 24.05.2013 19:00 Uhr

Wo? St. Marien- und Bartholomäus-Kirche, Denkmalsweg 1, 21698 Harsefeld DE
Jugendliche Organisten zeigen ihr Können in einem Wandelkonzert: Johanna Veit, Christian Groß, Robin Hlinka (oben v. li.), Hilko Bohlen, Niclas Thobaben und Lea Vosgerau (unten v. li.) (Foto: oh)
Harsefeld: St. Marien- und Bartholomäus-Kirche | Mit drei Konzerten und einem Kantaten-Gottesdienst erwartet die Besucher am Abschluss-Wochenende der "Orgeltage Elbe-Weser - Tradition und Moderne" von Freitag bis Sonntag, 24. bis 26. Mai, ein umfangreiches Programm in der Region Stade:
• "Auf Toccata-Manier" ist der Titel des Konzerts am Freitag in Harsefeld. Hilger Kespohl spielt um 19 Uhr in der St. Marien- und Bartholmäus-Kirche Toccaten aus dem 17. und 18. Jahrhundert von Frescobaldi, Pachelbel, Buxtehude, Bach, Mozart und anderen. Den Kompositionen der alten Meister steht die moderne "Toccatacet" des Schweizer Organisten Daniel Glaus gegenüber.
• Sechs junge Organisten, die sich beim Stader Jugend-Orgelforum profiliert haben, geben am Samstag ein Konzert an zwei Schnitger-Orgeln. Lea Vosgerau, Johanna Veit, Robin Hlinka, Christian Groß, Hilko Bohlen und Niclas Thobaben präsentieren jeweils ein Werk aus der Barockzeit und der Moderne. Der erste Teil beginnt um 18 Uhr in der St. Mauritius-Kirche in Hollern, der zweite Teil um 19.30 Uhr in der St. Martini- et Nicolai-Kirche in Steinkirchen.
• In der Stader St. Wilhadi-Kirche erklingt im Gottesdienst am Sonntag um 11 Uhr die Kantate "Also hat Gott die Welt geliebt" von Johann Sebastian Bach. Ausführende sind Cornelia Samuelis (Sopran), Florian Günther (Bass), die Stadtkantorei Stade und das Barockorchester Hamburg.
• Den Abschluss bildet das Konzert für Orgel und Posaune am Sonntag um 15 Uhr in der St. Nicolai-Kirche in Jork-Borstel. Der Verdener Domkantor Tillmann Benfer und Detlef Reimers präsentieren alte und neue Musik von Frescobaldi, Schnitke, Allers und anderen.
• Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Um Spenden wird gebeten
www.orgelakademie.de