Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spiellust statt Werktreue

Wann? 17.09.2014 19:00 Uhr

Wo? Evangelische Kirche, Denkmalsweg 1, 21698 Harsefeld DE
Die Sängerin Elisabeth Kulman tritt mit dem "Ensemble Amarcord" in Harsefeld auf (Foto: Markus Rössle)
Harsefeld: Evangelische Kirche | jd. Harsefeld. Ungewohnte Klänge: Wiener Ensemble interpretiert Gustav Mahler neu. "Glück" lautet das Thema der diesjährigen Niedersächsischen Musiktage. Um Glück geht es auch beim Konzert, das im Rahmen dieses Festivals am Mittwoch, 17. September, um 19 Uhr in der evangelischen Kirche von Harsefeld stattfindet: Auf dem Programm stehen Stücke des Wiener Komponisten Gustav Mahler. Das "Ensemble Amarcord" aus Wien spielt unter anderem die "Lieder eines fahrenden Gesellen" und Vertonungen der Gedichtsammlung "Des Knaben Wunderhorn". Mahler war unglücklich verliebt, als er diese Kompositionen schuf.

Für das Harsefelder Konzert wagt das Wiener Ensemble ein besonderes Experiment. Die Musiker instrumentieren Mahlers Werke ganz neu - frei nach der Devise "Spiellust statt Werktreue". Statt der großen Orchesterbesetzung, wie sie in den Originalfassungen verlangt wird, erzeugt das Ensemble ungewohnte Klänge mit Akkordeon, Bass, Violine und Violoncello - und das mit einem erstaunlichen Ergebnis. Die außergewöhnliche Wirkung wird noch verstärkt durch die wandelbare und farbenreiche Stimme der Mezzosopranistin Elisabeth Kulman. Sie trägt die Mahler-Lieder mit allerhöchster Sanges-Perfektion vor.

• Eintritt: 13 bis 18 Euro. Karten sind im Vorverkauf bei der Harsefelder Zweigstelle der Kreissparkasse oder unter Tel. 0800 - 45 66 54 00 erhältlich.

• Infos: musiktage.de