Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Cracks mächtig unter Druck

Goalie Lars Wolfram wurde als bester Gästespieler geehrt (Foto: TuS)

Niederlage für die TuS Harsefeld gegen Adendorf


ig. Harsefeld. Die Harsefelder Eishockey-Tigers verloren am vergangenen Wochenende das Regionalligaspiel gegen den Adendorfer EC deutlich mit 9:1.
"Schon im ersten Drittel konnte man von Beginn an sehen, welche Unterschiede zwischen den beiden Teams bestehen", sagt Pressesprecher Manfred Jesgarsch.

"Die Gastgeber agierten mit schnellem Laufspiel, mit sehr gutem Spielaufbau und setzten unser Team auch körperlich unter Druck." Erst in der 56. Minute gelang den Tigers das einzige Tor durch Kim Jesgarsch.


Nach dem Spiel wurde Goalie Lars Wolfram als bester Gästespieler geehrt. Die Tigers wurden trotz der hohen Niederlage von ihren Fans mit "Standing Ovation" verabschiedet. Jesgarsch: "Es hatte ihnen gefallen, wie sich ihr Team trotz der hohen Niederlage gegen den übermächtigen Regionalligafavoriten aus der Affäre zog." Am Samstag, 29. November, reisen die Tigers zum Altonaer SV.