Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Cracks schnallen die Inliner unter

Von wegen Sommerpause - der Harsefelder Nachwuchs nahm am Volkslauf teil (Foto: Foto: oh)

Sommerzeit ist für die Harsefelder auch "Eishockeyzeit"

Harsefeld. Wer denkt, mit Ende der Eishallensaison würden sich die Eishockeyspieler aller Sparten zur Ruhe legen, irrt gewaltig. Zum endgültigen Saisonabschluss auf dem Eis ging es kürzlich für die Eishockey-Knabenmannschaft des TUS Harsefeld nach Berlin. Auf dem Plan stand die Teilnahme am "Tim's Cup" im geschichtsträchtigen Wellblechpalast in Berlin-Hohenschöhnhausen. Gegner waren unter anderem OSC Berlin und Rostock.
Die Herren haben inzwischen die Inliner untergeschnallt, fahren durch die norddeutschen Hallen zu Inline-Hockeyturnieren. Durch den Umbau der Bande in der Eissporthalle Harsefeld hoffen alle Tigers auf Inliner-Trainingszeiten in der Halle. In der Zwischenzeit ist - wie auch im Winter - zweimal wöchentlich Training angesagt. Geübt wird in der Sporthalle des Gymnasiums am Brakenweg. In diesem Jahr nahmen die Tigers erstmals mit 24 Nachwuchsspielern und einer Staffel aus dem Herrenbereich am Harsefelder Volkslauf teil.
Pressesprecher Manfred Jesgarsch: "Das Ganze wurde unter zusätzliche Trainingseinheit verbucht und hat dem Zusammengehörigkeitsgefühl aller Tigers gut getan." Ende Juli fährt ein Großteil der Nachwuchsspieler ins Trainingscamp nach Unna. Wer interessiert ist, beim schnellsten Mannschaftsport der Welt teilzunehmen und mitzuspielen, der melde sich bei: Spartenleiter, Peter Falten, Telefon 04164-1203.