Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der erste große Auftritt

Wangersens stark verjüngte 2. Frauen-Mannschaft (Foto: oh)

Hochklassiger Faustball bei den Turnieren des MTV Wangersen

ig. Das Faustball-Turnier des MTV Wangersen gewann bei den Männern Zweitligist SV Armstorf. Bei den Frauen behielt Erstligist SV Moslesfehn im Finale gegen den SV Düdenbüttel die Oberhand. „Mit den gezeigten Leistungen sind wir zufrieden“, sagte Turnierleiter Marcus Thrun.
Bei den Männern zog Zweitligist TSV Hagenah als einziger Kreisvertreter ins Halbfinale ein, besiegte den TSV Bardowick mit 11:3 und 11:6. Im Finale gegen den Klassen-Gefährten Armstorf ging Satz eins mit 11:9 an den TSV, der dann die Zügel schleifen ließ und 1:2 unterlag. Die Regionalligisten SV Ruschwedel und TSV Essel mussten sich frühzeitig verabschieden. Bei den Frauen siegte in der Gruppe A der TSV Essel. Das Team wurde mit 7:1 Punkten Erster, gefolgt von Selsingen und Wangersen I. Da Essel aber auf eine Teilnahme am Halbfinale verzichtete, rückte Gastgeber Wangersen nach. Am Ende hieß es gegen den Bundesligisten Moslesfehn am Ende 0:2. SV Düdenbüttel besiegte im Halbfinale Selsingen 11:6 und 11:5, ehe im Finale gegen Moslesfehn ein klares 6:11 und 3:11 folgte. Für Wangersens stark verjüngte Zweite, die mit talentierten U16-Mädchen in die neue Saison startet, war es der erste Auftritt in der Frauenklasse.