Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Keeper bereitete Kopfschmerzen

Stefan Völkers lieferte eine starke Leistung ab (Foto: oh)

Drittligist SV Beckdorf gewinnt auch ohne Versakovs / jetzt gegen Minden II

ig. Beckdorf. Dass Handball-Drittligist SV Beckdorf auch ohne seinen Toptorschützen Maris Versakovs, der an einer Grippe leidet, gewinnen kann, zeigte er am vergangenen Wochenende beim MTV Altlandsberg. Das Team von Trainer Lars Dammann gewann mit 29:37.
Nach der langen Fahrt kamen die Gäste gut in die Partie, setzen sich auf 3:0 ab. Kopfschmerzen bereitetet den Beckdorfern in den ersten 30 Minuten der starke Gästekeeper Daniel Braun, der viele klare SV-Chancen vereitelte. "Gab seinen Mitspielern neue Kraft", sagt Coach Dammann. Auch brachten unnötige Zeitstrafen Beckdorf aus dem Konzept und den MTV Altlandsberg ins Spiel. Die Gastgeber gingen beim 11:10 in Überzahl sogar in Führung, die der SV erst kurz vor der Pause durch einen starken Stefan Völkers wieder zum 13:13 ausgleichen konnte.
Das Trainergespann Dammann und Detjen mahnte in der Pause seine Spieler zur nötigen Konsequenz in den Abschlüssen. Angetrieben von Kapitän Till-Oliver Rudolphi und einem gut aufgelegten Henning Scholz setzte sich der Gast auf 16:22 ab, war nicht mehr zu bremsen.
Dammann: "Wenn mein Team gegen Minden bestehen will, ist eine deutliche Leistungssteigerung notwendig." Minden II ist am Samstag, 16. November, um 20 Uhr Gast in der Sporthalle "Auf dem Delm".