Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Drei Medaillen zum Abschluss

Glänzten mit vorderen Platzierunfgen - die Harsefelder Rollkunstläufer (Foto: oh)

Die Harsefelder Rollsaison ist beendet / Mit Schwung in das Neue Jahr


ig. Harsefeld. Die RollkunstläuferInnen des TuS Harsefeld demonstrierten zum Saisonabschluss beim Elbe-Pokal in Wedel ihr Können, glänzten mit drei Medaillen und vorderen Platzierungen.

In der Anfänger-Gruppe 1 belegte Mariella Giese Rang Platz sechs und Ihre Schwester Friederike Platz 10. In der Gruppe der älteren Anfänger schrammte Milena Szamocki am Edelmetall vorbei, kam auf Rang vier. Chiara Eggers nahm das erste Mal an einem Wettbewerb teil, holte Platz sieben.

Wieder einmal starteten die Zwillinge Lucienne und Adrienne Gütschow in einer Gruppe. Lucienne zeigte eine einwandfreie Kür, wurde dafür mit Gold belohnt, ihre Schwester musste kleine "Wackler" in Kauf nehmen und landete auf Rang vier. Chiara Schunke kam in der gleichen Gruppe der älteren Jahrgänge auf Rang acht.

In der Nachwuchsklasse Jungen lief Julien Wagner ohne Konkurrenz, absolvierte eine stabile Kür und holte sich "Gold". Bei den Damen dieser Gruppe wurde Beke Cohrs Viertbeste.

In der A-Schiene startete Leni Walter bei den Schüler D Mädchen und kam auf Platz vier. Eine Gruppe höher (Schüler C) erlief Marie Nielsen sich Platz fünf. Jennifer Voloci (Schüler B) musste in der Kurzkür und Kür an den Start. "Leider konnte sie ihre tolle Leistung aus dem Kurzprogramm mit Platz zwei in der Kür nicht ganz wiederholen, rutschte auf einen guten dritten Rang ab", so Trainerin Josefine Melcher.

Jetzt werde eine kurze Zeit durchgeatmet, bevor im Winter neue Elemente trainiert und neue Küren einstudiert werden. "Dann kann es mit neuem Schwung in das Rollschuhjahr 2015 gehen."