Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Im Halbfinale den Vorjahressieger ausgeschaltet

ig. Harsefeld. Die zweite Vertretung der SV Drochtersen/Assel stellt den Sieger beim 4. Edeka-Meibohm-Cup in der Harsefelder Sporthalle an der Jahnstraße. Der Landesligist besiegte im Finale den TSV Wallhöfen deutlich mit 5:1. Das Spiel um Platz drei gewann der Hamburger Oberligist FC Süderelbe. Der Cupsieger aus dem Vorjahr besiegte den VSV Hedendorf/Neukloster mit 3:2.
Schon in den Viertelfinal-Partien gab es Überraschungen. So kam das Auswahlteam über ein Remis (0:0) gegen den Bezirksligisten Wallhöfen nicht hinaus. Wallhöfen wurde kurzfristig von Turnier-Organisator Tim Schnoor eingeladen, weil der TSV Etelsen und die TuS Güldenstern Stade wegen personeller Probleme absagten. Eine glückliche Entscheidung - schließlich schafften die TSV-Akteure den Einzug in das Finale.

Die Halb-Final-Partie zwischen D/A II und Süderelbe war so etwas wie ein vorgezogenes Endspiel: Die Tore für die Südkehdingener schossen Nico Junge und Daniel Gröne. Bester Turnier-Torschütze: Felix Art (VSV): Bester Keeper: Daniel Schumacher (Auswahl). Fest steht: Das Edeka-Meibohm-Cup Turnier war einmal mehr beste Werbung für den Fußballsport. Schnoor: "Es gab ein positives Feedback."