Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neuauflage gerät zu einem Erfolg

Trainer Horst Koch (2. v. re.) mit Reitschülern (Foto: oh)

50 Reiter und 180 Starts beim Bargstedter Westernturnier

ig. Bargstedt. Zwei Jahre dauerte die Pause. Am vergangenen Wochenende richtete der Bargstedter Reit- und Fahrverein wieder Wettbewerbe für Anhänger des Westernreitens aus. Das Turnier geriet zu einem großen Erfolg.

An der Neuauflage nahmen mehr als 50 Reiter teil. 180 Starts standen an. "Das Feedback war so positiv, dass auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder ein solches Turnier stattfindet wird", sagt die Spartenleiterin für Westernreiten, Andrea Herte. „Der Erfolg soll auch andere Vereine ermutigen, uns nachzueifern."

Siegerin in der Trailprüfung, bei der Pferd und Reiter verschiedene Übungen - zum Beispiel im Schritt Stangen überqueren - absolvieren müssen, wurde Sandra Kiefer. Die Staderin wird von Horst Koch trainiert, der auf „der Little Starene Ranch“ in Stade-Hagen Westernreiten auf gut ausgebildeten Quarter-Horses anbietet.

"Meine Ranch ist die kleinste Ranch Norddeutschlands“, sagt der erfolgreiche Coach, der schon viele Turniererfolge feiern konnte. Koch lernte 1982 mit Jean C. Dysli einen der erfolgreichsten Westernreiter kennen - und war beeindruckt. "Er wurde mein erster Lehrmeister." Dann seien weitere amerikanische Trainer gefolgt. Auch namhafte Deutsche.“ Westernreiten sei ein großartiges Sport, ein tolles Hobby. "Für mich eine Passion."