Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pferdesport-Event der Extraklasse

Sophie Hinners schaffte es mit Eliza 49 auf den neunten Platz
mi. Bargstedt. Springen, Dressur, Voltigieren vom Amateurwettbewerb bis zu den Profirängen der Prüfungen im Drei-Sterne-Bereich, dazu ein großes nationales und internationales Teilnehmerfeld - das Reit- und Springturnier des gastgebenden Harsefelder Reitverein hatte Fans des Reitsports viel zu bieten. An drei Tagen sahen Hunderte Zuschauer spannende Wettkämpfe und beeindruckende Dressurleistungen.
Highlights waren u.a. der „Grand Prix de Dressage“ mit der Dressurprüfung der S***, an der fünf Reiter teilnahmen. Siegerin wurde Juliane Brunkhorst mit ihrem Pferd Diva Noir, auf den zweiten Platz schaffte es Cora Jacobs mit Donee 3, Dritter wurde Peter Koch auf Dark Dancer 22.
Spannend ging es auch bei der Springprüfung der Klasse S** zu. Insgesamt 39 Teilnehmer aus vier Nationen versuchten sich an dem schweren Parcours. Vor allem der Mittelteil der Stecke hatte es in sich. Hier galt es in kurzer Reihenfolge drei Hindernisse mit bis zu 1,50 Meter Höhe zu überspringen. Das verlangte von Pferden und Reitern höchste Konzentration. Fünf Reiter gaben vorzeitig auf. Vor der Siegerrunde - Stechen der besten sieben - führte Jörg Peper, der mit den Pferden Mytender und Balduin 35 antrat. Gewinner des Springens wurde dann allerdings der Finne Mikko Mäentausta auf Eternety-D, gefolgt von Stefan Engfer mit Depardie und Lennert Hauschild auf Carato 2. Für Jörg Pepter reichte es nur für den vierten Platz.
• Aller Ergebnisse gibt es auf www.cuxland-data.de. cuxland-data-de