Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tennis-Vereinsmeisterschaften des VfL Kutenholz

Die erfolgreiche Tennisjugend des VfL Kutenholz (Foto: oh)

Finale der Generationen

ig. Kutenholz. Bei den Vereinsmeisterschaften des VfL Kutenholz, die in vier Konkurrenzen ausgetragen wurden, qualifizierten sich bei den Herren nach der Vorrunde mit Titelverteidiger Thomas Steffens und Michael Gressus die jeweiligen Gruppenbesten direkt für die Halbfinals. In den Viertelfinals siegten Werner Koch mit 6:4 und 6:2 gegen Spartenleiter Jochen Matiszik und Carsten Rüther mühelos mit 6:0 und 6:0 gegen Eberhard Etrich.
Im ersten Halbfinale traf Koch auf Gressus - und zog mit einem 6:3 und 6:3 Erfolg in das Finale ein. Nach einer 6:0 Satzführung im zweiten Semifinale schien die Partie für Steffens schon gelaufen zu sein. Doch Rüther kämpfte sich zurück ins Match, unterlag im zweiten Durchgang erst im Tiebreak mit 6:7. Im Finale zweier Generationen konnte Koch bei einer 5:4 Führung diese Chance nicht zum Satzgewinn nutzen, unterlag seinem jüngeren Kontrahenten im Tiebreak mit 6:7 (5:7). Damit war der Bann gebrochen: Steffens machte mit einem 6:2 im zweiten Durchgang die Titelverteidigung perfekt.
Im Wettbewerb der Junioren qualifizierten sich Anna-Lena Barsuhn und Matti Rüther für das Finale. Nach ausgeglichenem Satzverlauf entschied Rüther den spielentscheidenden Match-Tiebreak mit 10:3 zum Titelsieg für sich.
Tolles Tennis trotz großer Hitze zeigten auch die Bambinos in einem hochklassigen Endspiel, das Pia von der Heyde nach Satzausgleich im Matchtiebreak in der Verlängerung nervenstark mit 11:9 gewann. In der Konkurrenz Mixed-Doppel verteidigten Carsten Rüther/Onno Rüther ihren Titel gegen Michael Gressus/Anna-Lena Barsuhn.