Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wangersen stellt die meisten Teilnehmer

Faustball-Nachwuchs beim MTV Wangersen (Foto: oh)

Faustball- Bezirkslehrgang in Wangersen

ig. Wangersen. Fast 200 Kinder und Jugendliche nahmen an den Faustball-Bezirkslehrgängen der weiblichen und männlichen Jugend auf der Sportanlage in Wangersen teil.
Die Übungsleiter waren nicht nur für neue Tipps zuständig. Sie mussten auch testen und Spieler für die Altersklasse der weiblichen und männlichen U10, U12 und U14 auswählen, die am 20. September bei den Landesmeisterschaften der Bezirksauswahlen in in Brettorf antreten.
"Das Objekt der Begierde ist dann der Niedersachsenschild, den die Faustballer des Bezirks Lüneburg nach vielen erfolgreichen Jahren zuletzt immer wieder an den starken Weser-Ems-Bezirk abgeben musste und dieses Jahr unbedingt zurückholen will", so MTV-Pressewart Bernd Schnackenberg
Jeder Bezirk stellt sechs Mädchen- und sechs Jungen-Teams auf. Die Teilnehmer dürfen nicht älter als 14 Jahre sein. Die jährlichen Sichtungs-Lehrgänge auf Bezirksebene haben aber auch noch einen anderen Grund. Talentierte Mädchen und Jungen können sich für die Leistungslehrgänge auf Landesebene empfehlen.
Schnackenberg: "Wer teilnimmt, kann in die Landesauswahl der weiblichen und männlichen U14 und U18 berufen werden, spielt am 20./21. September in Kellinghusen um die Deutsche Meisterschaft der Landesverbände und am 04./05. Oktober um den Europapokal in Niedernhall."
Vom MTV Wangersen wurden bei der weiblichen U14 Vivien Werner, Celine Brey und Helke Meyer für den Landeslehrgang eingeladen. Insgesamt stellte der MTV Wangersen mit 32 Jugendlichen die meisten Teilnehmer.