Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Einkaufstour mit Regenschirm

Auch der Mönch ist passend zum vorweihnachtlichen Nightshopping dekoriert
jd. Harsefeld. "Nightshopper" ließen sich von Dauer-Schauern nicht abhalten Wer sich vom miesen Wetter am Freitagabend abschrecken ließ, hatte selber Schuld: Es lohnte sich wieder einmal, sich zu später Stunde auf den Weg nach Harsefeld zu machen. Dort lockten die Geschäftsleute bis Mitternacht mit attraktiven Angeboten und tollen Sonderaktionen anlässlich des "Nightshopping". Der ganz große Besucheransturm blieb wegen des Dauerregens zwar aus, doch wer sich den Schirm schnappte und einen nächtlichen Bummel durch den Geestflecken unternahm, konnte in aller Ruhe nach Weihnachtsgeschenken Ausschau halten oder ganz entspannt die aktuelle Winterware nach einer neuen "Lieblingsklamotte" durchstöbern.

Dabei sind die Damen offenbar wetterfester als die Herren: Der Frauenanteil unter den "Spät-Shoppern" lag bei gefühlten 80 Prozent. Neben Familien begaben sich vor allem jüngere Frauen im Freundinnenkreis auf Shoppingtour. "Na, heute Abend auch kinderfrei?", lautete die in dieser Freitagnacht am häufigsten ausgesprochene Begrüßungsformel. Natürlich gab es auch Ausnahmen: So war die Parfümerie Ilona Plett scharenweise von Männern bevölkert, die sich nach einer "duften" Geschenkidee für ihre bessere Hälfte umsahen.

Einige haben für das nächtliche Einkaufsspektakel sogar regelrechte Shopping-Strategien entwickelt: "Wir beginnen immer bei der Stader Saatzucht und arbeiten uns dann in Richtung Marktstraße vor", berichten Dieter und Perdita Feige aus Hollenbeck. Unterwegs werde in dem einen oder anderen Laden ein Zwischenstopp eingelegt, um einen Glühwein oder Punsch zu trinken. Die beiden sind begeistert von dem Angebot in Harsefeld: "Es ist einfach toll, was die Händler hier vor Ort auf die Beine stellen."