Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit Spaßmobil auf die Ratsstätte

Eine Beamtin zeigt den sichergestellten E-Scooter (Foto: Polizei)
thl. Hollenstedt. Da staunte die Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei Winsen nicht schlecht, als sie über das Gelände der Raststätte Hollenstedt fuhren und ihnen auf einmal ein Rentner (78) mit einem E-Scooter, der vom Händler explizit als Spaßmobil angepriesen wird, entgegenkam. Bei der Kontrolle gab der Mann an, täglich mit dem nicht für den Straßenverkehr zugelassenen Gefährt von seiner nahegelegenen Wohnung zur Raststätte zu fahren, um sich dort mit Zeitungen und Zigaretten einzudecken.
Ein weiteres Problem: Der E-Scooter brachte es auf ein Tempo von 15 km/h, verfügt aber weder über ein Kennzeichen noch über einen Versicherungsschutz. Die Folge: Die Beamten kassierten das Fahrzeug ein und schrieben gegen den Rentner eine Strafanzeige.