Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bauarbeiten an der Buskehre in Hollenstedt

Der gepflasterte Überweg wird verlängert (Foto: tw)
bim. Hollenstedt. Wegen "nachträglichen Baumaßnahmen" an der Buskehre in Hollenstedt wird die Bushaltestelle von Donnerstag, 3. April, bis Samstag, 12. April, stillgelegt. Die Straßenbenutzung ist nur bedingt möglich. Die Gemeinde bittet Anlieger, in dieser Zeit die Haltestelle Dierstorfer Straße zu nutzen.
Wie berichtet, gab es Kritik an der Situation an der Buskehre. Die Gemeinde hatte im vergangenen Jahr in Abstimmung mit den Eltern 60.000 Euro investiert. Dennoch bemängelte der Schulelternrat beidseitig fehlende Buswartehäuschen. Zwei Mütter beklagten die Gefahr von Schulwegunfällen. Denn obwohl der neu umgebaute Platz als Tempo-30-Zone ausgewiesen ist, würden Busfahrer und Eltern zu schnell fahren. Die nun statt des bisherigen Zebrastreifens vorhandene Aufpflasterung sei zu kurz und böte keinen effektiven Schutz, sagten die Mütter.
Abhilfe soll nun in den Osterferien mit der Verlängerung des aufgepflasterten Überweges und dessen Anrampung erfolgen. Die Beleuchtung auf dem Platz unterhalb der Glockenbergschule wurde bereits verbessert.
Spätestens in den Sommerferien soll danach die neue Wartebucht überdacht werden.

Lesen Sie auch www.kreiszeitung-wochenblatt.de/hollenstedt/panorama/sicherheitsrisiko-busbahnhof-d31452.html