Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Das Mops-Drama von Hollenstedt

Torsten Z. vermisst seine geliebten Hunde
bc. Hollenstedt. Die Ex ist weg und die Möpse auch. Torsten Z. (50) aus Hollenstedt sucht noch immer nach seinen Lieblingen Ella und Maggie. Wie berichtet, nahm seine frühere Partnerin die Hunde mit und übergab sie anderen Besitzern. "Ich habe die beiden großgezogen. Ich möchte wissen, wie es ihnen geht", sagt er auf Nachfrage.

Das Trennungsdrama hat mediale Wellen geschlagen. Torsten Z. wird auf der Straße angesprochen. Nach dem Artikel im WOCHENBLATT titelte auch die Bild-Zeitung: "Ich will meine Möpse zurück".

Unglücklicher Zufall: Nur zwei Straßen weiter in Hollenstedt wohnt eine Frau, die auch zwei Möpse hat: einen hellen und einen dunklen. Zwei Tiere, wie sie Torsten Z. vermisst. Doch es sind nicht Ella und Maggie, was bereits des öfteren Verwirrung am Gartenzaun stiftete. "Ich musste mich schon als Mops-Diebin bezichtigen lassen", erzählt die Frau.

Torsten Z. möchte, dass es seinen Hunden gut geht: "Falls sie sich bei den neuen Besitzern wohl fühlen, ist es besser, wenn sie dort bleiben. Ein erneuter Umzug wäre fatal." Nur besuchen will er seine Lieblinge von Zeit zu Zeit.

Wie sagte schon Loriot: "Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos."