Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ehrung für Ulrich Weymann

Ulrich Weymann (Foto: gb)
Gestandener Chorleiter wird mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

gb. Hollenstedt. Bass-Bariton Ulrich Weymann erhält das Bundesverdienstkreuz. Mit der Verleihung wird der langjährige Einsatz des 76-jährigen Hollenstedters für die Chormusik gewürdigt.
Als ausgebildeter Bühnen- und Konzertsänger gilt Ulrich Weymann für die Laienchöre im Landkreis als Idealbesetzung mit dem Taktstock in der Hand. Seit 1992 leitet der Charakter-Bariton die Liedertafel „Amphion“ und den Frauenchor „Musica“ in Klecken, sowie seit 2002 den „Winsener Männerchor“. Die Hollenstedter „Liedertafel Estetal“, deren Vorsitz er neun Jahre inne hatte, stimmte sich 38 Jahre lang auf Ulrich Weymann ein. Als Kreis-Chorleiter des Sängerkreises Harburg-Winsen wirkte der pensionierte Grund- und Hauptschullehrer von 1984 bis 2003.
Die Liebe zum Gesang führte Ulrich Weymann auch mit seiner Frau Doris zusammen, mit der er seit 46 Jahren verheiratet ist. Das Paar hat zwei erwachsene Kinder. „Ohne die Unterstützung meiner Doris wäre meine Arbeit für die Musik nicht möglich“, sagt Ulrich Weymann. Neben seinem musikalischen Engagement brachte sich der leidenschaftliche Schachspieler auch in die Kommunalpolitik ein. Seiner Heimatgemeinde Hollenstedt stand er knapp drei Jahre als Bürgermeister vor.