Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Freiwiliges Soziales Jahr im Wohnheim Wennerstorf absolvieren

Katharina Schwabel mit Lars Meyer und Nils Hanke (re.) im Wohnheim Wennerstorf (Foto: FLMK)
bim/nw. Wennerstorf. Im Wohnheim Wennerstorf ist ab August 2014 eine Stelle im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) zu besetzen. Das Wohnheim bietet 13 Menschen mit Behinderungen in zwei Wohngruppen eine Heimat. Sie werden individuell von Erziehern und Sozialpädagogen betreut.
FSJ-lerin Katharina Schwabel unterstützt die Hauseltern und die Bewohner in allen Lebensbereichen. "Mich hat das FSJ schon immer interessiert, ich wollte mit behinderten Menschen arbeiten", erklärt Katharina Schwabel. Begeistert spricht sie von ihrer Arbeit im Wohnheim: "Ich bin von der ersten Minute an meinem Probetag überzeugt gewesen, dass es genau das Richtige für mich ist. Die Stimmung im Wohnheim ist so super." Kochen, backen, einkaufen, die Bewohner zu Ärzten oder Physiotherapeuten fahren, die Arbeit von Katharina Schwabel ist sehr abwechslungsreich.
Nach einem halben Jahr im FSJ hat Katharina Schwabel eine Menge gelernt. "Momentan verfeinere ich meine Kochkünste, aber ich bin in dieser Zeit hier insgesamt viel selbstständiger und selbstbewusster geworden." Neben der Unterstützung der Hauseltern hat Katharina Schwabel immer ein offenes Ohr für die Bewohner. Sie hört sich gern die Sorgen und Nöte, aber natürlich auch die freudigen Nachrichten an. "Ich kann besser zuhören und denke anders über Probleme nach. Das FSJ ist auf jeden Fall gut für meine persönliche Weiterbildung", sagt sie.
Das FSJ überzeugte Katharina Schwabel nach kurzer Zeit: "Nach diesem Jahr möchte ich eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin machen." Viele junge Menschen nutzen das Jahr, um sich beruflich zu orientieren.
Ob einem Jugendlichen, der am FSJ interessiert ist, die Arbeit zusagt, kann er im Wohnheim Wennerstorf ausprobieren: Mit dem Team um Leiterin Ingrid Ersfeld-Tympel macht der Bewerber einen Probetag, um die Bewohner und Kollegen kennen zu lernen.
Mehr Informationen und Bewerbung an: Wohnheim Wennerstorf, Ingrid Ersfeld-Tympel, Tel. 0 41 65-99 94 90 01, info@wohnheim-wennerstorf.de
und www.wohnheim-wennerstorf.de
Freiwilliges Soziales Jahr in Niedersachsen: www.fsj-in-niedersachsen.de