Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Für die neue Fußgängerbrücke auf dem Estewanderweg zwischen Emmen und Appelbeck wird ein Name gesucht

Die Estebrücke wurde für rund 60.000 Euro erneuert (Foto: Heimatverein)
bim. Hollenstedt. Die neue Fußgängerbrücke zwischen Emmen und Appelbeck ist fertiggestellt. Damit kann der Estewanderweg dort von Spaziergängern und Wanderern wieder durchgehend genutzt werden. Von den Kosten in Höhe von insgesamt rund 60.000 Euro übernehmen die Gemeinden Hollenstedt und Moisburg je 25.000 Euro, 10.000 Euro steuert der Verein zur Naherholung bei.
Wie berichtet, war die Fußgängerbrücke über die Este bei Appelbeck im Laufe der Zeit marode geworden. Anteil an deren Zerstörung hatten auch Reiter, die die ausschließlich für Fußgänger und Fahrradfahrer freigegebene Brücke ebenfalls nutzten. Zwar wurde das Bauwerk immer wieder provisorisch repariert, teilweise sogar mit ausgedienten Ortsschildern. Doch im vergangenen Sommer musste sie schließlich ganz gesperrt werden.
Wegen der Hochwassergefahr wurde die neue Brücke eineinhalb Meter höher gelegt als die frühere. Sie soll nun wieder viele Jahre halten. In die Landschaft passt sie sich gut ein.
Der Heimat- und Verkehrsverein Estetal sucht jetzt gemeinsam mit der Gemeinde Moisburg nach einem treffenden Namen für die neue Fußgängerbrücke. Der Moisburger Bürgermeister Hans-Jürgen Steffens freut sich über Namensvorschläge. Diese werden angenommen im Gemeindebüro Moisburg unter Tel. 04165-6177 oder per E-Mail unter
gemeinde.moisburg@t-online.de.
Ist ein Name gefunden, könnte die Brücke im Anschluss an eine kurze Wanderung bei einer kleinen Feier „getauft“ werden, so die Vorstellung des Heimat- und Verkehrsvereins Estetal.