Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Heimat- und Verkehrsverein Estetal freut sich über 700 Euro-Spende

Gerda Basedahl vom Heimatverein (li.) nam den symbolischen Scheck von Julia Krücken in Empfang (Foto: Berthold Hohmann)
bim/nw. Hollenstedt. Über eine Spende in Höhe von 700 Euro des Hollenstedter Ankerherz-Verlags freute sich kürzlich der Heimat- und Verkehrsverein Estetal. Der Betrag ist der Erlös der Benefizveranstaltung des Verlags mit dem Titel "Hollywood in Hollenstedt, die Sechste - eine Hommage an den wildesten Captain Alaskas".
„Nun können wir am Estewanderweg bei Podendorf eine größere Lehrtafel aufstellen“, freute sich Heimatvereins-Vorsitzender Ludwig Hauschild über die Unterstützung. Dort hat der Heimatverein nämlich einen Knick - eine Wallhecke - angelegt. Mit der Tafel soll auf deren Nutzen aufmerksam gemacht werden.
Auf der Tafel sollen zwölf Beschreibungen der Bäume und Sträucher zu lesen sein, die in diesem Knick zu finden sind. "Wallhecken dienten früher u.a. als Grenzschutz, Grenzmarkierung oder Brennholzspender. Sie haben aber auch heute immer noch eine wichtige Bedeutung als ökologische Nische. Sie bieten vielen Tierarten Nahrung und Schutz, von Kleinlebewesen über Schlangen bis hin zu Igeln und zahlreichen Vogelarten", erklärt der pensionierte Gärtnermeister. "Diese Tafel an der Esteaue unterhalb Podendorfs und unsere zahlreichen Baumtafeln sollen dazu beitragen, unser schönes Estetal attraktiv zu gestalten", so Hauschild.
Spaziergänger und Wanderer würden immer wieder erfreut berichten, wie gern sie diese Tafeln studieren, um Wissenswertes zu erfahren. Dass die Arbeit des Vereins Früchte trägt, zeige u.a. die Rallye für Kinder, die der Heimatverein als festen Bestandteil im Ferienprogramm des Jugendtreffs Hollenstedt anbietet.