Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Henry Strube setzte sich durch

Seine Majestät Henry „der Treckerfreund“ Strube

„Der Treckerfreund“ wurde nach hartem Kampf neuer Schützenkönig


gb. Hollenstedt. „Es war ein Kampf ohne Ende“, sagte Henry „der Treckerfreund“ Strube, Hollenstedts neuer Schützenkönig. Der von den Ereignissen überwältigte 61-jährige Hollenstedter hatte sich zuvor gegen fünf Mitbewerber um die Königswürde durchgesetzt. Als Adjutanten erkor seine Majestät seinen Sohn Marc und seine Schwiegertochter Nicole Strube, Peter und Katrin Deutsch, sowie René Kochanski.

Henry Strube, der den Hollenstedter Schützen seit 1985 angehört, kann bereits auf etliche Erfolge zurückblicken. So war er schon im Königsjahr 1995/96 Schützenkönig, wurde 1991 Vizekönig, 1997 dann Pistolenkönig, 1998 Fahrradkönig, und im Jahr 2005 Dienstagskönig. Seinen Beinamen der „Treckerfreund“ erhielt Henry Strube, der bis zu seiner Pensionierung bei der Deutschen Bahn beschäftigt war, auf Grund einer seiner Lieblingsbeschäftigungen, und „weil er es kann“, wie Schützenpräsident Rüdiger Kummer erklärte. Außer dem Treckerfahren und natürlich dem Schießsport betreibt der Vater zweier erwachsener Kinder Krafttraining, und ist Mitglied der Zeltkommission.

Jungschützenkönig wurde der 21-jährige Julian Heß. Als Jungschützenkönigin wurde Michelle Adams proklamiert. Neue Kinderkönige sind Niclas Westphal und Carina Cassens, Prinz wurde Niklas Holst, Prinzessin ist Finja Fischer. Pistolenkönig wurde Carsten Kange, und als Bürgerkönigin setzte sich Nadine Bruhns durch.