Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kaufpreis für Schmeling-Haus

Anvisierte 249.000 Euro sollen Dorfgemeinschaftshaus finanzieren

gb. Wenzendorf. 249.000 Euro - auf diesen Betrag legte der Gemeinderat Wenzendorf den Verkaufspreis für das Max-Schmeling-Haus fest. Der Beschluss erfolgte einstimmig und wurde in nichtöffentlicher Sitzung gefasst. Der Verkaufserlös soll in den Neubau eines Dorfgemeinschaftshauses fließen. „Diese Verwendung wäre im Sinne von Max Schmeling gewesen, der sich von seinem Erbe Vorteile für seine Heimatgemeinde gewünscht hatte“, sagte Bürgermeister Manfred Cohrs (WGW).
Die Vermarktung des Privathauses des 2005 verstorbenen Box-Idols Schmeling soll über die Sparkasse Harburg-Buxtehude erfolgen. Über die Verwendung des rund 100 Quadratmeter großen sanierungsbedürftigen Gebäudes, das auf einem 13.800 Quadratmeter großen Naturgrundstück steht, hatte es zuvor ein jahrelanges Tauziehen gegeben. Pläne, dort ein Museum einzurichten, waren gescheitert.