Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Naturfreunde Nordheide ernten eigenen Honig

bim. Moisburg. Einen neuen Brotaufstrich haben jetzt die Naturfreunde Nordheide: den Bienenhonig von den Obstbaum-Blüten der eigenen Streuobstwiese in Moisburg. Berufsimkerin Svetlana Eickhoff aus Goldbeck hatte im Frühjahr ihre Bienenkästen dort aufgestellt. Nachdem die Bienchen fleißig waren, konnten sich die Naturfreunde im Herbst über eine riesige Kiste voller Honiggläser freuen.
Die Naturfreunde Nordheide sind glücklich, dass ihre Streuobstwiese die Pflanzen- und Tierwelt in diesem Bereich des Estetales bei Moisburg bereichert und sie gleichzeitig für ihr jahrelanges Engagement mit leckerem Honig belohnt werden.
Sie hatten vor ca. 15 Jahren in Moisburg dieses Biotop angelegt. Auf einer einstmals platten Wiese in einer weitgehend ausgeräumten Landschaft stehen nun fast hundert Bäume ganz alter Obstsorten. Schafe halten das Gras kurz, ca. 15 Nistkästen bieten Vögeln eine Brutmöglichkeit. Und die fünf Meter breite und 180 Meter lange Windschutzhecke gibt dem Niederwild die nötige Deckung.
Hinzu komme, dass eine Obstwiese von einem Hektar Größe pro Regentag 40 Kubikmeter Niederschlagswasser speichern könne und damit den vom Hochwasser bedrohten Unterlauf der Este entlaste, so die Naturfreunde.