Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stattlicher Hollenstedter König blickt auf super Jahr zurück

Die Königscrew (v. li.): Rita und Ralf Nehring, Ulrike und Michael Neils, König Hans-Wilhelm, „der Stattliche vom Vaachshoff“ Beckmann mit Königin Monika sowie Regine und Hans-Rainer Harder
 
Die Vizekönigscrew (v. li.): Sören Holst, Katrin Kuczka, Vizekönig Rainer Brandt und Vanessa Lange sowie Wilfried und Sigrid Kochanski
bim. Hollenstedt. „Wir hoffen auf eine gute Beteiligung bei unserem Schützenfest, damit wir mit der Veranstaltung uns und den Bürgern eine Freude bereiten“, sagt Hans-Wilhelm, „der Stattliche vom Vaachshoff“, Beckmann (58). Der Hollenstedter Schützenkönig, seine Königin Monika sowie die Adjutantenpaare Michael und Ulrike Neils, Hans-Rainer und Regine Harder sowie Rita und Ralf Nehring und viele Helfer sind damit beschäftigt, die Königsburg zu gestalten. „Viele Schützen arbeiten auf dem Festplatz, um das Fest zu ermöglichen. Genauso aktiv übt der Spielmannszug, um uns wie immer gut zu unterhalten“, so Hans-Wilhelm Beckmann, der sich für den tollen Einsatz bedankt.
Er gehört dem Schützenverein seit 1978 an und war 2006/07 Pistolenkönig. „Ich habe zum zweiten Mal draufgehalten. 2012 hat ‚Stacho‘ mir den Vogel vor der Nase weggeschossen“, so Hans-Wilhelm Beckmann über den damaligen Wettstreit mit Wolfgang Stechmann, der als „der Kinderfreundliche“ in die Geschichte des Hollenstedter Schützenvereins eingegangen ist.
Im vergangenen Jahr errang Hans-Wilhelm Beckmann die ersehnte Königswürde. Seinen Beinamen verdankt er seiner stattlichen Größe von 1,96m.
Highlights im Königsjahr waren die Besuche der Königs- und Schützenbälle, des Landeskönigsballs im CCH in Hamburg und des Kreiskönigsballs in Tostedt. „Vor allem der Kreiskönigsball war super. diese Veranstaltung ist immer etwas ganz Besonderes, weil man dort viele Leute trifft, die man sonst nicht sieht. Und unserer eigener Königsball im Januar im ‚Hollenstedter Hof‘ war klasse. Die Band ‚Euroline‘ spielte auch alle Musikwünsche der rund 200 Gäste“, erzählen der bei „Hamburg Wasser“ beschäftigte Klärwärter, der gerade seine 25-jährige Betriebszugehörigkeit gefeiert hat. Die Adjutanten hatten beim Königsball im Saal 110 kleine Feuerwehrautos verteilt, da seine Majestät Hans-Wilhelm Beckmann auch in der Feuerwehr engagiert ist. „Am Morgen danach haben wir mit 80 Mann fast 200 Eier gegessen. Da blieben gerade zwei für mein Frühstück übrig“, schmunzelt Hans-Wilhelm Beckmann.
Neben dem Schießsport gehören Kegeln, Schwimmen, Radfahren und der heimische Garten zu den Hobbys des Hollenstedter Schützenkönigs. Außerdem tanzt seine Majestät sehr gerne. „Ihr Mann tanzt so toll“ - mit diesen Worten wurde Königin Monika bei Königs- und Schützenbällen von anderen Damen häufig angesprochen. Das Paar reist sehr gern. Da passte es gut, dass sie beim Landeskönigsball im Vorjahr eine Reise nach Österreich gewannen. Der ganze Stolz des Paares sind die Töchter Sonja (26) und Marina (24).
„Wir hoffen auf einen würdigen Nachfolger. Dem wünschen wir genauso viel Spaß wie wir ihn hatten“, so die Beckmanns.

Das Programm des Hollenstedter Schützenfestes

Freitag 11. Juli
16 Uhr:
Abmarsch der Schützen vom Marktplatz. Einholen des Schützenkönigs Hans-Wilhelm Beckmann, „der stattliche vom Vaachs Hoff“, und Kranzniederlegung am Ehrenmal in Hollenstedt. Ummarsch durch Hollenstedt. Kommers im Schützenzelt.
Gegen 22.30 Uhr: Großer Zapfenstreich im Schützenholz. Anschließend gemütliches Beisammensein.
Sonnabend 12. Juli
Jungschützen-Tag
13 Uhr:
Abmarsch der Schützen vom Marktplatz
14 Uhr: Beginn des Preis- und Konkurrenzschießens. Ausschießen Pistolenkönig, Jungschützenkönig und Jungschützenkönigin.
21 Uhr: Super-Zelt-Party im großen Festzelt mit dem „Playa DJ Team“. Proklamationen: Jungschützenkönigin und Jungschützenkönig.
Sonntag 13. Juli
12 Uhr:
Abmarsch der Schützen vom Marktplatz. Abholen des Schützenkönigs. Ausmarsch durch den Ort.
14 Uhr: Beginn des Preis- und Konkurrenzschießens.
15 Uhr: Hollenstedter Blasmusik im Schützenzelt.
15.30 Uhr: Ausschießen des 21. Bürgerkönigs/-königin mit dem Luftgewehr. Tanz und Unterhaltung in den Festzelten.
20 Uhr: Tanzabend mit der Band „Starlight“ (Eintritt frei). Proklamationen: Bürgerkönig, Pistolenkönig.
Kinderschützenfest
14 Uhr:
Abmarsch der Kinder vom Marktplatz mit Kinderkönigin Jana Frömming und Kinderkönig Jannik Jessen.
Gegen 17 Uhr: Proklamation des neuen Kinderkönigspaares.
Montag 14. Juli
8 Uhr:
Abmarsch der Schützen vom Marktplatz, Abholen des Schützenkönigs, Ummarsch durch den Ort.
14 Uhr: Schießen auf Scheiben und Vogel.
Gegen 16 Uhr: Preisverteilung vom Kinderschützenfest im Festzelt.
Gegen 19.30 Uhr: Ausgabe der Orden und Pokale
sowie Proklamation des neuen Schützenkönigs. An-
schließend unterhaltsamer Ball im Festzelt mit der Band „Starlight“.

Ausschießen des Bürgerkönigs

Informationen zum Ausschießen des Bürgerkönigs am Sonntag, 13. Juli, von 15.30 bis 18 Uhr: Teilnehmen können Damen und Herren ab 18 Jahren, die keinem Schützenverein angehören.
Waffe: Luftgewehr
Bedingungen: 5 Schuss Standauflage.
Einsatz: 5 Euro
Proklamation: gegen 21 Uhr im Festzelt.
Preise: Der Sieger erhält neben dem Titel Bürgerkönig oder Bürgerkönigin einen Pokal sowie einen Geldpreis. Weitere tolle Preise werden verteilt.
Bürgerkönig oder Bürgerkönigin kann nur der beste Schütze oder die beste Schützin werden, wenn sie auch bei der Proklamation anwesend sind. Ebenso können die Platzierten nur einen Preis bei Anwesenheit im Zelt in Empfang nehmen. Ansonsten geht das Anrecht auf den Nächstplatzierten über.