Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beim arabischen Abend in Appel Berührungsängste abgebaut

Freuten sich über die gute Stimmung: Gastgeber Carsten Fock (li.) und Dolmetscher Ali El Guenaien (re.) mit einigen Gästen (Foto: Christiane Gloye-Schröder)
bim. Appel. Noch bevor der Rat der Gemeinde Appel über die weitere Flüchtlingsunterbringung beriet, hatten die Flüchtlingsunterstützer des Dorfes zum arabischen Abend eingeladen. Mehr als 70 Bürger aus Appel und Ungebung kamen zu dem Fest und feierten ausgiebig mit den Flüchtlingen.
Unter der Leitung des ehrenamtlichen Dolmetschers Ali El Guenaien wurden für die Gäste Falafel und Couscous mit Lamm serviert - alles frisch gemeinsam in der Küche vorbereitet. Nach dem Essen wurden arabischer Tee und arabischer Mokka gereicht. Für die Getränke sorgte in bewährter Manier Carsten Fock vom „Deutschen Haus“, der auch die Nutzung seiner Diele und Küche genehmigte. Dort und auf dem Hof an einer Feuerschale gab es viele Möglichkeiten, miteinander ins Gespräch zu kommen.
Der Überschuss dieser Veranstaltung wird direkt für die Fahrradinstandsetzung und geplante Ausflüge verwandt.
Der Dank der Beteiligten geht an das Fahrradgeschäft Papst aus Hollenstedt, das kostenlos zwei funktionstüchtige Räder zur Verfügung stellte.
Mitorganisatorin Christiane Gloye-Schröder: „Es war toll zu sehen, wie interessiert die Besucher an den einzelnen Schicksalen sind und in welcher Geschwindigkeit mögliche Berührungsängste und Bedenken durch den persönlichen Kontakt abgebaut wurden. Dies war auch das Ziel der Organisatoren, und es wurde unserer Meinung nach erreicht. Besser hätte dieser Abend kaum verlaufen können.“
Trotz anfänglicher Bedenken gegenüber den Fremden hat sich nach ihrer Auskunft in Appel eine gut funktionierende Unterstützergruppe gebildet, die u.a Deutschunterricht, Fahrdienste, z.B zu den Ämtern nach Winsen, Buchholz und Buxtehude, ärztliche Begleitung und Ausflüge anbietet. Ebenso sei es gelungen, einem der Flüchtlinge zu einer eigenen Wohnung zu verhelfen.