Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Martina Oertzen und Heiner Albers machen das Rennen

Martina Oertzen gewinnt die Stichwahl um das Bürgermeisteramt mit deutlichem Vorsprung
mi./gb. Seevetal/Hollenstedt. Spannender Stichwahl-Sonntag im Landkreis Harburg: Während in Seevetal Christdemokratin Martina Oertzen einen deutlichen Sieg über SPD-Kandidat Ulrich Sauck errang, wurde für Heiner Albers in Hollenstedt die Wahl zur Zitterpartie.
Martina Oertzen (CDU) ist die neue Bürgermeisterin der Gemeinde Seevetal. Nach vorläufigem Endergebnis errang die Christdemokratin bei der Stichwahl gegen Ulrich Sauck (SPD) mit 59,7 Prozent der Wählerstimmen einen deutlichen Sieg. SPD Kandidat Sauck konnte nur 40,3 Prozent der Wähler überzeugen. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,2 Prozent. "Ich bin überwältigt, mit so einem Ergebnis hätte ich nicht gerechnet", so die frisch gewählte Seevetaler Bürgermeisterin. Martina Oetzen hatte bereits bei den Wahlen am 22. September einen Vorsprung vor Ullrich Sauck, verpasste aber knapp die absolute Mehrheit.
In Hollenstedt heißt der neue Bürgermeister Heiner Albers. Der von den Freien Wählern unterstützte Kandidat setzte sich mit 52,4 Prozent der Wählerstimmen knapp gegen den von SPD und CDU getragenen Kandidaten Mike Wille (47,6%) durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 48,2 Prozent. "Ich bin überglücklich, dass mir so viele Wähler trotz Gegenwind aller Parteien ihre Stimme gegeben haben“, sagte der strahlende Sieger dem WOCHENBLATT am Wahlabend.