Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ben Rogers im Amtshaus in Moisburg

Ben Rogers, Singer/Songwriter aus Kanada (Foto: Julia Ponto)
West-Kanadas hochgelobter Singer/Songwriter auf Deutschland-Tour

mi. Moisburg. Ursprüngliche Musik aus Kanada gibt es am Samstag, 21. April, im Schlossgewölbe im Amtshaus Moisburg zu hören. Dem Verein Kultur-Punkt Moisburg ist es gelungen, den Kanadischen Singer/Songwriter Ben Rogers ins Amtshaus zu holen. Beginn ist um 19.30 Uhr.
"Das dunkle Charisma dieses Mannes muss man live erlebt haben, um es wirklich schätzen zu lernen", schreibt das renommierte Magazin "The Georgia Straight", das ihn, in Folge seines von Kritikern hochgelobten Debuts "Lost Stories: Volume I", in sein "Best of Bands 2013" aufnahm.
Rogers spielte bereits auf zahlreichen kanadischen Festivals, wie dem Burnaby Blues & Roots Fest, und wird an der diesjährigen South Country Fair teilnehmen. Darüber hinaus schrieb er mit anderen Künstlern Songs, wie zum Beispiel "Rise Up" für No Sinner, "Don't Make 'Em Like They Used To" and "Cry A Little" für The Harpoonist & The Axe Murderer, sowie ihre Single “Get Ready”. Rogers letzte Single “The Highway Of Tears” ist ein Vorgeschmack auf die Dinge, die von diesem gereiften Songwriter noch kommen werden. Übrigens hat er die Einnahmen gerade dieses Songs komplett an eine Kanadische Organisation gespendet, die sich für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen engagiert. Auf seiner Europatour tritt West-Kanadas "Dunkler Troubadour" auch im Amtshaus in Moisburg auf.
Eintritt im Vorverkauf: 12 Euro, an der Abendkasse 14 Euro, Kinder bis sechs Jahre frei , Kinder von sechs bis 14 Jahre zahlen die Hälfte.
• Achtung: Im Rahmen des Kultursommerthemas "Glücksmomente" ermöglicht der Kultur-Punkt Moisburg auch Musikliebhabern den Besuch der Veranstaltung, die nicht genügend Geld für den Eintritt besitzen. Hierfür ist lediglich ein Anruf – spätestens eine Woche vor der Veranstaltung – bei der Vorsitzenden unter Tel. 0175-22 19 147 erforderlich. Eine Begründung ist nicht notwendig, und die betreffenden Personen bleiben anonym. Bis zu zehn Plätze werden pro Veranstaltung für diese Aktion reserviert bleiben.