Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Deutlicher Erfolg gegen Rostock

Trainer Lars Dammann jubelt mit Katharina Krohn (li.) und Eileen Volkmann

HANDBALL: Personalausfälle beeinträchtigen Hollenstedt nicht – der TuS Jahn gewinnt mit 34:24 Toren

(cc). Der TuS Jahn Hollenstedt hat sich von den kurzfristigen Erkrankungen und dem Auslandsaufenthalt einiger ihrer Stammspielerinnen nicht aus dem Konzept bringen lassen. Im Nachholspiel der 3. Handball-Liga Nord der Frauen gewann das Team von Trainer Lars Dammann am Mittwochabend dieser Woche vor 130 Zuschauern mit 34:24 (Halbzeit: 19:12) gegen den Rostocker HC. „Wir hatten uns heute vorgenommen, viel über den Kreis zu spielen. Das hat prima geklappt“, freute sich der TuS Jahn-Coach. Beste Werferin für Hollenstedt war Eileen Volkmann mit 19 Toren.
Vor der Partie standen die Chancen nicht schlecht, die Punkte kampflos am grünen Tisch mitzunehmen. Denn der Rostocker HC hatte zum ursprünglichen Termin das Spiel verspätet abgesagt. Aber TuS Jahn Hollenstedt wollte die sportliche Lösung, und bemühte sich um diesen Ausweichtermin. Zum damaligen Zeitpunkt hatten die Verantwortlichen des TuS Jahn auch nicht wissen können, dass in diesem Schlüsselspiel um einen Relegationsplatz gleich fünf Leistungsträgerinnen fehlen würden. Aber auch Rostock musste am Mittwochabend ersatzgeschwächt antreten.
An diesem Tag entschied die Tagesform – und da glänzte Hollenstedt mit lautstarker Fan-Unterstützung in heimischer Halle.
Zwar konnten die Gäste aus Rostock die ersten noch Paroli bieten – 8:6 (12. Minute). Doch zehn Minuten später führte Hollenstedt schon mit 16:9. Beim 19:12-Pausenstand wurden die Seiten gewechsel.
Im zweiten Durchgang zogen die Hollenstedter Handballerinnen gnadenlos davon, und führten Mitte der 2. Halbzeit mit 29:17. Acht Minuten vor Schluss lag der Gastgeber mit 31:24 (52.) in Front. In dieser Phase erhöhten Julia Fritsche, Nina Noltin und Viviane Burandt mit drei Treffern in Folge zum standesgemäßen 34:24-Endstand.
Am Samstag, 19. März, spielt Hollenstedt auswärts beim TSV Nord Harrislee.
Die Tabelle der 3. Liga Nord Frauen
1. HSG Badenstedt (32:2 Punkte)
2. SV Henstedt-Ulzburg (27:7)
3. TV Oyten (22:12)
4. HG OKT (22:12)
5. VfL Oldenburg II (21:13)
6. TSV Nord Harrislee (18:16)
7. Buxtehuder SV II (17:17)
8. TSG Wismar (16:18)
9. TSV Travemünde (12:22)
10. TuS Jahn Hollenstedt (9:25)
11. Rostocker HC (6:28)
12. HSG Hude-Falkenburg (2:32)