Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hollenstedt hängt Ashausen ab

Wann? 24.11.2013 15:00 Uhr

Wo? Sporthalle, Jahnstraße, 21279 Hollenstedt DE
Die besten Werferinnen beim MTV Ashausen/G.: Daniela Bieck (li.) und Anne Kunzelmann
Hollenstedt: Sporthalle |

HANDBALL: TuS Jahn am Sonntag im Spitzenspiel gegen Northeimer HC

(cc). Toll gekämpft, aber am Ende verloren! Die Handball-Frauen des MTV Ashausen-Gehrden sind nach der unglücklichen 23:24-Heimniederlage gegen Eintracht Hildesheim auf den zwölften Tabellenplatz der Oberliga Niedersachsen abgerutscht. Besser lief es beim TuS Jahn Hollenstedt, der nach dem 28:25-Erfolg beim VfL Wolfsburg bereits Tabellenzweiter ist.
Wenn Aufsteiger Ashausen so weiter spielt, muss er sich keine Sorgen um den Klassenverbleib machen. Denn von Beginn an begegneten die Gastgeberinnen dem Tabellenvierten aus Hildesheim auf Augenhöhe. Mitte der zweiten Halbzeit führte Ashausen bereits mit 20:16. In Folge wurde im Angriff unkonzentriert abgeschlossen, und der Vorsprung schmolz dahin. In dieser Spielphase drehte Hildesheim die Partie und ging zwei Minuten vor dem Abpfiff mit 24:23 in Führung – das war dann auch der Endstand. Die besten Werferinnen für Ashausen waren Daniela Bieck (8) und Anne Kunzelmann (4 Tore). Am Samstag, 23. November, 17 Uhr, trifft das MTV-Team im Heimspiel auf den Tabellennachbarn TuS Altwarmbüchen.
Die Handballerinnen des TuS Jahn Hollenstedt, die auswärts beim Tabellen-Schlusslicht VfL Wolfsburg antreten mussten, taten sich Anfans noch schwer, in den Angriff zu kommen. „Vor allem Vanessa Nentwich, die angeschlagen in die Partie ging, und Dina Versakova fanden nicht zu ihrem Spiel im Positionsangriff,“ berichtete TuS Jahn-Trainer Lars Dammann. Da die Abwehr solide stand, ging es über 8:6 mit 13:9 für Hollenstedt in die Pause. Nach dem Seitenwechsel nahm der Gastgeber erst auf 22:22 ausgleichen. Doch nach dem die eingewechselte TuS Jahn-Allrounderin Kim Knaack ins Spiel kam, zeigte das Dammann-Team in den letzten Minuten noch Kampfgeist – und gewann am Ende mit 28:25 Toren. Im nächsten Heimspiel trifft der TuS Jahn Hollenstedt (2.) am Sonntag, 24. November, 15 Uhr, in heimischer Halle auf den Tabellendritten Northeimer HC.