Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hollenstedt zündet den Turbo

Hollenstedts Neuzugang Julia Fritsche auf dem Sprung in die Oberliga! Beim 36:21-Heimsieg des TuS Jahn steuerte sie drei herrliche Treffer bei

HANDBALL: TuS Jahn kämpft sich in Form und ist nach Minuspunkten schon am Oberliga-Tabellenführer vorbei gezogen

(cc). TuS Jahn-Fans schauen derzeit mit Vergnügen auf die Tabelle der Handball-Oberliga Niedersachsen. Nach dem überzeugenden 36:21-Heimsieg von Hollenstedts Frauen gegen Hannover ist ihre Mannschaft (24:4 Punkte) schon fast am Tabellenführer HSG Heidmark (25:5) dran.
Schon in der ersten Halbzeit erspielte sich der Tabellenzweite Tormöglichkeiten im Minutentakt – führte nach 10:5- und 14:6-Zwischenständen zur Halbzeit bereits mit 19:10 Toren. Hollenstedts Abwehr war diesmal dicht, und die Anspiele funktionierten wie am Schnürchen. Vor allem Eileen Volkmann und Katharina Hering wirbelten den gegnerischen Kreis mächtig durcheinander. Auch schon im ersten Durchgang erwies sich dem Rückraum Hollenstedts Neuzugang Julia Fritsche treffsicher.
Nach dem Seitenwechsel ging es mit dem Tore werfen munter weiter. Allerdings nur bis Mitte des zweiten Durchgangs. Nachdem Hollenstedt sich deutlich auf 28:11 abgesetzt hatte, waren vorübergehend die Gäste wieder dran. Als diese Phase überstanden war, erhöhte der Tabellenzweite nach Konterspiel souverän auf 33:30. Danach war die Luft bei Hannover schon fast raus. Am Ende fuhr der TuS Jahn einen sicheren 36:21-Heimsieg ein. Damit konnte Hollenstedts Trainer Lars Dammann mehr als zufrieden sein, der seine Mannschaft auf das schwere Spiel gegen den Hannoverschen SC während der Woche gut eingestellt hatte. Er hatte zudem das Glück auf seiner Seite, dass Hannover nicht in Bestbesetzung nach Hollenstedt anreisen konnte.
Am Sonntag, 15. Februar, spielt Hollenstedt auswärts beim MTV Geismar.
Weiter spielten: HV Lüneburg – Northeimer HC 25;32, VfL Wolfsburg – HSG Plesse-Hardenberg 22:25, SC Germania List – MTV Geismar 29:24, Eintracht Hildesheim – TuS Bergen 31:21, SV Garßen-Celle II – HG Rosdorf-Grone 22:24, und SG Zweidorf-Bortfeld – HSG Heidmark 20:37.
Die aktuelle Oberligatabelle:
1.HSG Heidmark (25:5 Punkte)
2. TuS Jahn Hollenstedt (24:4)
3. TuS Bergen (20:10)
4. HSG Plesse-Hardenberg (19:9)
5. HG Rosdorf-Grone (18:12)
6. SV Garßen-Celle II (16:12)
7. Hannoverscher SC (16:14)
8. Northeimer HC (15:13)
9. Eintracht Hildesheim (15:15)
10. VfL Wolfsburg (12:18)
11. HV Lüneburg (12:18)
12. SC Germania List (8:22)
13. MTV Geismar (6:24)
14. SG Zweidorf/Bortfeld (0:30)