Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TuS Jahn-Handball hat Euphorie entfacht

Das Team vom Aufsteiger TuS Jahn Hollenstedt mit Trainer Lars Dammann (li.) und Betreuer Philipp Warnholtz ist breit aufgestellt für den Neustart in der 3. Handball-Liga Nord

Saisonstart in der 3. Handball-Liga Nord – Aufsteiger Hollenstedt erwartet VfL Oldenburg II

(cc). Passender hätte der Gegner zum Saisonstart in der 3. Handball-Liga Nord der Frauen für Aufsteiger TuS Jahn Hollenstedt nicht sein können. Zu Gast ist am Samstag, 19. September (17 Uhr, Max-Schmeling-Halle), die Bundesliga-Reserve vom VfL Oldenburg II. „Wir setzen auf unsere Heimstärke – am liebsten wäre mir ein Sieg zum Auftakt“, hofft TuS Jahn-Trainer Lars Dammann.
Denn im kleinen Ort Hollenstedt wird Handball seit Jahrzehnten großgeschrieben. Seit dem Aufstieg der TuS Jahn-Handballerinnen als Meister der Oberliga Niedersachsen wurde in der rund 3.100 Einwohner zählenden Gemeinde eine neue Euphorie entfacht. „Jetzt freuen wir uns alle auf die neue Drittliga-Saison und ganz besonders auf die unglaubliche Atmosphäre bei unseren Heimspielen“, strahlt Lars Dammann, „meine Spielerinnen haben eine intensive Vorbereitung hinter sich, in der man jeder die Vorfreude auf die neue Liga anmerken konnte.“ Dem fügt der Coach mit berechtigtem Stolz noch hinzu: „Die Mannschaft ist auf dem richtigen Weg – ich traue den Mädels einen einstelligen Tabellenplatz zu.“ Handball-Qualität und die typischen TuS Jahn-Tugenden wie Leidenschaft und Einsatz sollen die Zutaten dafür sein.
Und doch arbeitet Trainer Lars Dammann weiter am Feinschliff der Mannschaft. „Absprachen in der Abwehr stimmen noch nicht, und im Angriff häufen sich zu viele Fehlwürfe“, macht der Coach deutlich. Bereits zum Saisonstart fallen zwei Außenangreiferinnen aus. Im ersten Heimspiel werden nicht dabei sein: Katharina Krohn (im Urlaub), und Kathleen Detje, die nach Zeckenbiss erkrankt ist.
Gemeinsam mit vier Neuzugängen soll bereits am Samstag der Grundstein für die neue „TuS Jahn-Festung“ gelegt werden.
Zugänge:
Viviane Burandt (vom Buxtehuder SV II), Jenni Teipelke (Buxtehuder SV, A-Jugend), Marie Kaiser, Julia Lupke (beide SV Werder Bremen), Sandra Nickel (eigene Jugend)
Abgänge:
Christina Wartjes (SGH Rosengaren-Buchholz II), Lea Benecke (SG Friedrichsfehn-Petersfehn), Carina Reichenbach und Kim Knack (2. Mannschaft des TuS Jahn)
Der Kader des TuS Jahn Hollenstedt, Saison 2015/16
Tor: Dorit Schwanke, Kerstin Wittig, Jenni Teipelke
Rückraum: Julia Fritsche, Katharina Hering, Dina Versakova, Nathalie Birett, Nina Noltin, Marie Kaiser, Julia Lupke, Sandra Nickel
Kreis: Eileen Volkmann, Rebecca Burandt
Außen: Rika Bremer, Viviane Burandt, Kathleen Detje, Christine Wentzien, Katharina Krohn, Luisa Gyszas
Trainer: Lars Dammann
Betreuer: Philipp Warnholtz
Abteilungsleiter: Helmut Eckelmann