Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vanessa steht vor Comeback nach Schlaganfall

Hollenstedts torgefährliche Handballerin, Vanessa Nentwich, steht beim Oberligisten vor dem Comeback

HANDBALL: Die torgefährliche Rückraumschützin ist dabei, wenn Jahn Hollenstedt am Samstag gegen Eintracht Hildesheim spielt

(cc). Die torgefährliche Handballerin, Vanessa Nentwich, steht beim Oberligisten TuS Jahn Hollenstedt vor dem Comeback. Die 29-Jährige, die vor rund drei Monaten einen Schlaganfall erlitt, wird am Samstag, 22. Februar, 16.15 Uhr, nach langer Spielpause im Spitzenspiel ihrer Mannschaft gegen den Tabellenzweiten Eintracht Hildesheim wieder auf dem Parkett stehen.
"Ja, es stimmt. Ich werde Vanessa im Spiel gegen Hildesheim phasenweise einsetzen," bestätigt TuS Jahn-Trainer Lars Dammann. Vanessa Nentwich hatte Tränen in den Augen, als sie dem WOCHENBLATT berichtete, wie diese Erkrankung plötzlich ihr Leben veränderte. Ihre Mitspielerinnen waren alle sprachlos.
Ein Schlaganfall galt bisher als Alterskrankheit, bei der oft Bewegungsmangel und Übergewicht als mögliche Ursachen genannt wurden. Vanessa Nentwich ist jung, schlank und vital. Tags zuvor war sie beim Handballtraining. Doch am nächsten Tag traten am Arbeitsplatz beängstigende Sehprobleme auf. Vanessa stand auf - und stolperte. Allerhöchste Alarmstufe! Die Diagnose beim Arzt: Schlaganfall!
Die Erkrankung hat Vanessa Nentwich zwar extrem geschwächt, doch sie ist auf dem Weg der Besserung. Kurz nach dem Schlaganfall hatte die Torjägerin bereits kämpferisch angekündigt, dass sie wieder auf das Spielfeld zurückkehren werde. Sie hat Wort gehalten.
Obwohl Vanessa Nentwich im Heimspiel am Samstag im Einsatz sein wird, steht der Tabellenvierte Jahn Hollenstedt vor einer schweren Aufgabe: Im Hinspiel hat es eine 24:27-Niederlage in Hildesheim gegeben. "Das Resultat aus der Hinrunde sollten wir schnell vergessen, denn da hatten wir die ersten 20 Minuten total verschlafen," sagt Lars Dammann. Und fügt kämpferisch hinzu: "Im Heimspiel wollen wir immer beide Punkte holen - auch gegen Hildesheim."