Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zweifacher Oberliga-Triumph

Hollenstedts Kreisläuferin Eileen Volkmann (acht Tore) traf auch im Flug: In dieser Szene hat sie sich am Kreis des MTV Großenheidorn gegen Lea Wiebe (li.) und Anika Debalvo (re.) durchgesetzt

HANDBALL: Heimsiege für TuS Jahn Hollenstedt und MTV Ashausen-Gehrden

(cc). Wenn sich Erleichterung und Freude mischen, entsteht eines der schönen Glücksgefühle, wie es bei den Handball-Frauen des TuS Jahn Hollenstedt und MTV Ashausen-Gehrden am vergangenen Samstag der Fall war. Beide Oberliga-Teams gewannen ihre Heimspiele: Hollenstedt mit 36:15 gegen MTV Großenheidorn, und Ashausen mit 28:22 gegen die SG Zweidorf-Bortfeld.
Hollenstedt – Großenheidorn 36:15
Da Großenheidorn viel Zeit für den eigenen Spielaufbau brauchte, fiel es den Gastgeberinnen Anfangs noch schwer, in den Angriff umzuschalten. Nachdem sich Hollenstedts auf 9:4 angesetzt hatte, lief es wie am Schnürchen - bis zum 18:7-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel konnte TuS Jahn-Trainer Lars Dammann auch seine Youngster einsetzen. So konnten auch Christina Wartjes und Luisa Gyszus jeweils drei Tore zum 36:15-Heimsieg ihrer Mannschaft beisteuern, die damit den zweiten Tabellenplatz erreicht hat. Hollenstedts beste Werferinnen in dieser Partie waren Dina Bergmane-Versakova (11) und Eileen Volkmann mit acht Treffern.

MTV Ashausen – SG Zweidorf 28:22
Diesmal haben sich die Handball-Frauen des MTV den Heimsieg schon allein durch ihren Kampfgeist verdient. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnte Ashausen schon Mitte der ersten Halbzeit eine Schippe drauflegen und mit 13:7 in Führung gehen. Bis zum Pausenpfiff hatten die Gäste aber auf 10:14 verkürzt. Erst als Ashausen im zweiten Durchgang mit einem 5:1-Lauf auf 20:14 erhöhte, schien die Partie vorzeitig entschieden zu sein. Doch Zweidorf nutzte die Schwachpunkte in der MTV-Deckung und kam sogar in Unterzahl zu weiteren Toren. Erst in der Schlussphase kamen die Gastgeberinnen zum 28:22-Erfolg. Dank einer torgefährlichen Daniela Bieck, die 10mal für Ashausen traf.