Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Innovativer Beruf mit Nachwuchssorgen

Die freigesprochenen Gesellen mit Vertretern der Innung und Mitgliedern des Prüfungsausschusses

Branche erwägt, sich wegen des Fachkräftemangels im Ausland nach Installateuren umzusehen

(gb). Mit ihrer feierlichen Freisprechung auf dem Klauenburger Hof Oelkers endete für die jungen Gesellen der Innung für Elektrotechnik ihre Ausbildung. Als „solides Ergebnis“ wertete Lehrlingswart Karsten Maack die Prüfungsresultate. Von insgesamt 18 Azubis bestanden 17 ihre Prüfung. Jahrgangsbester wurde Christoph Eckermann mit der Gesamtnote Zwei. Nachwuchssorgen treiben die Innung für Elektrotechnik dennoch um. „Es streben nicht genügend junge Leute in unseren innovativen Beruf wie benötigt“, erklärt Karsten Maack die Situation.
„Unserer Branche geht es sehr gut, die Auftragsbücher sind voll“, freut sich Michael Panten. Das Handwerk habe, so der Obermeister weiter, den sprichwörtlichen goldenen Boden. Das Geld liege hier förmlich auf der Straße. Was auf dem „leer gefegten Markt“ jedoch fehle, seien Installateure. Deshalb gehen die Überlegungen dahin, sich auf dem nahen europäischen Ausland nach entsprechenden Fachkräften umzuschauen.

Die freigesprochenen Elektrotechniker

Freigesprochen wurden (Ausbildungsbetrieb jeweils in Klammern): Gesellenprüfung im Sommer 2014: Iwan Decker (Frank Westphal, Heidenau), Dennis Klatt ( Andreas Klatt, Salzhausen-Putensen); Gesellenprüfung im Winter 2014: Tim Bade (Maack, Hollenstedt), Patrick Baße (Härtel, Winsen), Jannes André Behr (Thomas Witthöft, Winsen), Frederik Cohrs( Ohl, Buchholz), Muhammed Deniz (Cohrs, Rosengarten-Klecken), Christoph Eckermann (Hermann Jütersonke, Stelle), Dennis Frey (Külper UG, Winsen), Fotios Gkouvas (Volker Niemann, Wistedt), Janek Grindel (Petersen, Undeloh), Eric Grundwald (Jörg Gruel, Egestorf), Steven Klann (Schwarz GmbH, Stelle), Tobias Lehmann (Lars Wildemann, Tostedt), Malte Rieckhoff (Herder, Winsen), Patrik Schreiner (Ohl, Buchholz), Torben Siemon (Lars Wildemann, Tostedt), Björn van der Helm (Jörg Albers, Hanstedt), Steffen Vick (Ralf Mädge, Salzhausen).