Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zahlreiche Mitglieder geehrt

Ortsbrandmeister Manfred Meyer (li.) und der stv. Kreisbrandmeister Kay Wichmann (re.) mit den Geehrten (hinten v. li.): Andreas Oelkers, Friedhelm Voigts und Christoph Aldag sowie vorne v. li.: Stephan Aldag, Rainer Haase, August-Wilhelm Stöver, Heiner Bartels, Heinrich Bartels und Hans-Ulrich Thiele (Foto: oh)
bim/nw. Hollenstedt. Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Wenzendorf. Für sein außergewöhnliches Engagement und für 50-jährige Mitgliedschaft wurde der Hauptfeuerwehrmann Heinrich Bartels vom stellvertretenden Kreisbrandmeister Kay Wichmann mit dem Niedersächsischen Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Die Löschmeister Hans-Ulrich Thiele und August-Wilhelm Stöver sowie Hauptfeuerwehrmann Friedhelm Voigts wurden für 40-jährige Mitgliedschaft in der Ortswehr Wenzendorf geehrt. Außerdem wurde den Hauptfeuerwehrmännern Andreas Oelkers, Christoph Aldag, Stephan Aldag, Rainer Haase sowie Heiner Bartels das Niedersächsische Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Wenzendorf verliehen.
„Sie traten damals alle fünf auf meinem Geburtstag in die Wenzendorfer Wehr ein“, erinnerte sich der damalige Ortsbrandmeister Heinz Aldag. Er erzählt immer wieder gerne voller Stolz die Geschichte, die sich vor 25 Jahren ereignet hat, als am 2. Januar 1988 die fünf bei ihm zu Hause erschienen und das Eintrittsformular gleich unterschrieben mitbrachten.
Der damals 19-jährige Heinrich Bartels aus Wennerstorf trat am 1. Januar 1963 in die Wehr ein und war von diesem Tag an genauso wie seine Kameraden August-Wilhelm Stöver, Hans-Ulrich Thiele und Friedhelm Voigts aus Dierstorf immer mit Herzblut dabei, obwohl die vier mit ihren Berufen als Landwirte und Kfz-Meister mit eigener Kfz-Werkstatt schon sehr ausgelastet waren.
Der Wehr gehören heute 43 Avtive an, darunter sieben Frauen.
Im vergangenen Jahr rückte die Wehr zu 19 Einsätzen aus, davon 14 Brandeinsätze, drei technische Hilfeleistungen, eine Brandsicherheitswache und eine Umzugsbegleitung.
Zum Ende der Versammlung beförderte Gemeindebrandmeister Carsten Beneke Marcel Scheibel zum Oberfeuerwehrmann, Florian Meyer und Patrick Meyer-Ottens zu Hauptfeuerwehrmännern und Ralf Oelkers zum Ersten Hauptfeuerwehrmann.