Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

A26: Zwei Unfälle im morgendlichen Berufsverkehr

Bei zwei Unfällen auf der A26 entstand hoher Sachschaden (Foto: Foto: Polizei)
tk. Stade. Lange Staus mussten die Berufspendler im Montagmorgen in Kauf nehmen. Grund: Auf der A26 zwischen den Anschlussstellen Stade Ost und Dollern kam es gleich zu zwei Unfällen.
Der Golf eines Fahrers (22) aus Stade kam beim Fahrspurwechsel aus ungeklärten Gründen ins Schleudern. Das Auto prallte gegen die Seitenschutzplanke und danach auf die Fahrbahn zurück. Der Fahrer wurde leicht verletzt und kam ins Elbe Klinikum,
Kurz danach passierte ein Fahrer (26) aus Drochtersen die Unfallstelle. Beim Ausweichen prallte er mit dem Touran eines Mannes (49) aus Steinkirchen zusammen. Verletzt wurde bei diesem Crash niemand. Der Schaden beträgt nach Schätzung der Polizei jeweils mehrere tausend Euro.
Die Autobahn war von 7.30 bis 10.30 komplett gesperrt und der Verkehr wurde über die B73 umgeleitet.