Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Auto prallt auf der A26 gegen einen Gefahrguttransporter

Der Sattelzug hatte Dichlormethan geladen (Foto: Polizei)
tk. Horneburg. Die A26 war Richtung Hamburg am Dienstag seit 6 Uhr für mehrere Stunden gesperrt. Ein Autofahrer (21) war mit einem Gefahrguttransporter kollidiert.

Der junge Mann aus Stade war in eine Schneespur an der Mittelleitplanke geraten. Sein Hyundai kam ins Schleudern und prallte gegen den Sattelzug, der Dichlormethan geladen hatte. Der PKW schleuderte zurück und stieß erneut gegen den LKW. Dabei wurde ein Feuerlöscher abgerissen, über den eine Autofahrerin (22) mit einem Peugeot fuhr.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand und die Chemikalie trat nicht aus. Der Gefahrgutzug des Landkreises musste nicht mehr eingreifen.
Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei rund 20.000 Euro.