Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Autorennen auf der B 73: Polizei stoppt Raser-Ehepaar

lt. Stade. Verantwortungsvolles Verhalten im Straßenverkehr sieht anders aus: Am Montagabend gegen 19 Uhr stoppten zwei Polizisten ein junges Ehepaar, das sich mit ihren Fahrzeugen ein regelrechtes "Rennen" auf der Bundesstraße 73 geliefert hatte. Auf dem Beifahrersitz des Ehemannes fuhr ein kleines Kind mit.
Zwischen Dollern und Horneburg beobachteten die Beamten der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Stade, die mit dem PPS-Fahrzeug (Police-Pilot-System) Streife fuhren, zwei Fahrzeuge, die mit hoher Geschwindigkeit und sehr geringem Sicherheitsabstand in Fahrtrichtung Hamburg unterwegs waren.
Die Beamten folgten den beiden "Rasern" und betätigten kurz vor der Abfahrt Horneburg die Videoüberwachung mit Geschwindigkeitsmessung. Das erschreckende Ergebnis: In einer 70-er-Zone rasten beide Pkw mit bis zu 140 km/h und geringem Sicherheitsabstand weiter in Richtung Hamburg.
Kurz vor der Issendorfer Kreuzung gelang es den Beamten schließlich, die rasenden Autos zu überholen und anzuhalten. Die Polizisten staunten nicht schlecht, als sie die Eheleute zur Rede stellten.
Aufgrund ihres fahrlässigen Verhaltens drohen der Frau und ihrem Mann nun Bußgelder in Höhe von jeweils 400 Euro sowie drei Monate Fahrverbot.